Ferrofluid Skull

 Vimeo Direktskull

Ich hasse die Musik in Alessandro Brighettis Video und ich hasse sein Vimeo-Previewpic (weißer Screen mit seinem Namen in einer Französischen Renaissance-Antiqua inklusive Schatten… jeez!), aber ich liebe Ferrofluid-Spielereien mit einem Skull, in dem er mit einen Magneten rummacht. Falls Ihr Ferrofluid nicht kennen solltet: das sind Flüssigkeiten mit metallischen Partikeln in Nanometer-Größe, die auf Magnete reagieren und nicht verfestigen. Das bekannteste Video dürfte Sachiko Kodama und Yasushi Miyajimas Morpho Towers sein, ebenfalls mit auffallend beknacktem Soundtrack. Scheinbar haben alle Ferrofluid-Künstler einen äußerst zweifelhaften Musikgeschmack. Egal. Cool Hunting hat noch ein Bild mit Brighettis neuester Skulptur: ein Ferrofluid-Brain.

For his two new dynamic sculptures, Brighetti worked closely with a chemist to create the perfect solution of liquid alchemy. This ferrofluid, as it's called, is a stable mixture of magnetic iron nanoparticles surrounded by an ionic surfactant dissolved in oil. The result is a magnetically charged oil that responds to powerful electromagnets while still retaining its liquid properties.

The ferrofluid is stimulated through the static skull or brain form, invisible to the viewer, to achieve an alien sense of self-propulsion.

Alessandro Brighetti Schizophrenia – A macabre demonstration in the electromagnetic manipulation of oil-based ferrofluids