Interactive Nutcracker-Mannequins

Gepostet vor 5 Jahren, 17 Tagen in #Misc #Art #Feminism #Installation

Share: Twitter Facebook Mail

Oh my. Art never fails. Yarry schreibt über die Nussknacker von Jennifer Rubell: „Schon verstörend, auf welche Ideen einige Menschen kommen, aber Schaufensterpuppe als eine Art 'Nussknacker' zu verwenden ist doch sehr einfallsreich und bringt bei vielen Menschen gemischte Emotionen und Gedanken hervor. Das Werk der New Yorker Künstlerin Jennifer Rubell kombiniert die beiden Seiten der heutigen Frauen, welche sich aus den nackten und sexuell erregenden Formen und der überaus gewaltvollen und "nut-busting"-en Art der Frau zusammensetzt, welche durch das Knacken der Nüsse beim Schließen der gespreizten Beine symbolisiert wird.“

new york city-based artist jennifer rubell has developed a collection of eighteen pre-fabricated female mannequins which have been reinterpreted to become life-size nutcrackers. each of the barbie-like lady sculptures have been positioned on their sides atop a pedestals with their legs slightly splayed-- when the left leg is pulled down to meet the right, the hard shell of a nut placed between the figures legs is cracked open. visitors interact with each piece by placing a nut upon the inner thigh of the mannequin, in a small circular indentation outfitted with serrated metal strip imbedded within the shallow space. the piece prompts the viewer to interact with its form-- participating in the useful function of the work.

the artist shapes the piece from 'nutcrackers depicting female figures - and in particular one found on the internet of hillary clinton-- these interactive sculptures embody the two polar stereotypes of female power: the idealized, sexualized nude female form; and the too-powerful, nut-busting überwoman'.

 Vimeo Direktnuts

life-sized lady nutcrackers by jennifer rubell

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

The Bechdel Test Test

Der Bechdel-Test ist eine feministische Satire auf Filmkritik, die gerne aber auch halbseriös angewendet wird und er geht so: „The…

Defined Safe Spaces are cool

In den letzten Tagen gab es zwei interessante Diskussionen um Safe Spaces. 1.) Why a Women's-Only 'Wonder Woman' Screening That…

Caught between extremes

Laci Greens follow up video to her now internet-famous Taking The Red Pill?-Video: Caught between extremes. She basically talks about…

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…

Cockbusters

„Peinliche Überraschung beim Pornogucken: Die feministische Hackergruppe 'Cockbusters' konfrontiert Männer, wenn sie es am wenigsten erwarten.“

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Wie der Netzfeminismus von Frosch-Monstern aus der postmodernen Hölle verschluckt wurde

tl;dr: Der Netzfeminismus ist krank, schon seit Jahren. Er muss sich erneuern, denn wir brauchen Euch. Das transkribierte Interview mit…