Hoorray, the Memes are dead!

Matt Labash schreibt im Weekly Standard eine lange, halb-augenzwinkernde, halb-harsche Abrechnung mit Internet-Kultur und der "Meme-Generation": The Meme Generation - Hide your kids, hide your wife, hide your husband. The end is nigh. Der Artikel ist ein Must-Read und spricht mir an vielen Stellen aus der Seele.

WTF und Memes im Netz sind seit mehr als zwei Jahren in der Krise, jetzt wo Netzkultur und Memes scheinbar im Mainstream ankommen, merkt mans. Von Buzzfeed und TDW totgepostet, die jeden Furz im Impact Font weiterreichen. So 'ne Rotation um sich selbst hält eine Kultur eine gewisse Weile aus, dann ist die Luft raus. Und das war bereits vor einer ganzen Weile.

Nerdcore ist schon lange nicht mehr die Meme-Schleuder, die es so von 2007 bis 2010 war. Das war ungefähr die Zeit, in der Netzkultur in den Mainstream überging und florierte, in einer ambivalenten Mischung aus Masse und Subkultur. Double Rainbows in the Sky. Vor anderthalb Jahren bloggte ich Patton Oswalts Wired-Artikel Wake Up, Geek Culture. Time to Die. Mein Bauchgefühl, auf das ich mich bislang immer verlassen konnte, sagt mir, dass es jetzt soweit ist. Und ich bin supergespannt, was danach passiert.

Supercuts are one of the favorite subgenres of the memesphere in which the supercutter might edit together in rapid succession every instance of the F-bomb getting dropped in The Big Lebowski, or every time some skeezer says “I’m not here to make friends” in a reality show.

Supercuts, you see, are meta-commentaries on our clichéd culture. Never mind that meme culture itself, which is still greatly dependent on remixing or remaking non-Internet-generated material from old-school media dinosaurs, when not copycatting its own memes, is probably the worst cliché of all. Take an ultra-popular meme like Nyan Cat (a viral video containing an animated cat with a Pop-Tart body running to an annoying Japanese song whose sole lyric is “Nyanyanyanyanyanyan” droned endlessly). This gives birth to “Nyan Cat 10 Hours” (the same punishing 3-minute video looped for 10 hours). Which begets “Nyan Cat Smooth Jazz” (the same Pop-Tart cat, now in shades, running to a smooth jazz soundtrack for 14 minutes). This is not a brave new world of blinding innovation and artistic enlightenment. Rather, you’re looking at a mirror of a Xerox of a parrot inside an echo chamber.

The Meme Generation - Hide your kids, hide your wife, hide your husband. The end is nigh.