Craigs Window full of Wine

Gepostet vor 4 Jahren, 11 Monaten in #Misc #Africa #Storys #Travel

Share: Twitter Facebook Mail

Wir fahren in den Westcoast National Park, wo wir jede Menge Strauße sehen und Schildkröten am Straßenrand. Trotz der eher mittelokayen Wettervorhersage haben wir fantastisches Wetter und verbringen eine Weile an einem grandiosen Sandstrand, vor dem die Hausboote liegen. Die kosten nicht viel und hier könnte ich's dreizehn Wochen aushalten.

Die Reise führt uns nun in ein Weingut. Im Hotel Grand Roche kann man zur Saison Trauben von den Ranken pflücken, die vor den Terassen unserer Gästehäuser wachsen. Der Laden ist sehr (sehr!) pompös in seiner klassischen Ausstattung und die Türklinken befinden sich circa 10cm über dem Boden. Vielleicht ein bisschen höher, aber nicht viel. Beim Champions League Endspiel, das wir zusammen mit einem der Ober aus dem Hotel ansehen ("Where are you from?" - "I'm Zulu!") betrinken wir uns mit Wein und aus irgendeinem Grund fand ich es später in der Nacht eine super Idee, betrunken durchs Hotel zu wanken und die süße, finnische Praktikantin vollzuquatschen.

Um wieder in mein Gästehaus zu kommen, muss ich ans Fenster klopfen, ich teile mir die Zimmer während der Reise mit Nico. Zu meiner †berraschung schaut auf einmal unser Guide Craig aus seiner Bude, dem ich nun betrunken erklären muss, dass ich betrunken bin und mein Haus mit seinem Haus verwechselt habe. Ich hab's dann überraschenderweise doch noch gefunden. That's so me.

Mehr Bilder aus Südafrika hier in meinem Flickr-Set, hier ein paar aus dem Westcoast National Park:

Disclosure: Dein Südafrika und Mini haben Isabelle, Nico, Sarah, Camilla und yours truly für 7 Tage nach Südafrika eingeladen, wo wir eine kleine Tour durchs Land machten und uns die Gegend ansahen.

Jackkirbyan Comic-Covers for African Gods

Tolle Hommage von Hugo Canuto an Marvel-Meister Jack Kirby: Marvel Meets Orishas: A Brazilian Artist Is Turning African Gods Into…

Podcast: Afrofuturismus – Widerstand gegen eine weiße Zukunft

Toller Podcast von Jochen Dreier über die Wurzeln des Afrofuturismus, der sich seit Jahren seinen Platz in der immer noch…

Tokyo by Train

Einen ganzen Tag mit der Huschhusch durch Tokyo, komprimiert in eine halbe Stunde Youtube. (via MeFi)

Die kürzeste Strecke in jede Kneipe Englands

Die Karte oben mit allen Kneipen in UK geht grade rum und auf Reddit findet man sie total ironisch „super…

Afrofuturistische Architektur von Olalekan Jeyifous

Großartige Arbeiten von Olalekan Jeyifous (Behance) aus Brooklyn. Gleichermaßen beeinflusst von afrikanischer Science-Fiction und Architektur, man erkennt aber auch ganz…

Handgemalte Kung-Fu-Poster aus Ghana

Vor ein paar Monaten zeigte die Hanart TZ Gallery in Hong Kong eine Reihe handgemalter Poster aus Ghana, die vor…

Conspiracy-Cruise-Weirdos interviewed

Vor ein paar Monaten bloggte ich über eine Kreuzfahrt für Verschwörungstheoretiker, die da tagsüber auf Deck rumfläzen und abends Seminare…

Dronenfotografie von Urbanen Strukturen der Rassentrennung in Süd-Afrika

Johnny Miller fotografiert Südafrikas nach wie vor vorherrschende Rassentrennung und die Strukturen, die sie in Städteplanung und Geographie hinterlassen hat,…

Eaten Alive in Uganda

Awesome Longread by David Bertrand at Hazlitt about Wakaliwood, the no-too-new Movie-Industry from Uganda: Small But Supa Tough – Welcome…

Climate Change Tourism on a Cruise Ship is a thing

Ich hatte vor zwei Jahren schonmal drüber gebloggt, jetzt geht es tatsächlich los: Der Reiseanbieter Crystal Cruisers schippert ab August…

-0,9 -0,75 Dioptrien

Meine Augen funktionierten nicht mehr gut, sage ich zu der Dame im Optikbedarfsgeschäft in der Kaiser-Wilhelm-Passage zu Schöneberg. Ich wohn…