The Making of the Forgetting Pill

Gepostet vor 5 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Science #Neuroscience

Share: Twitter Facebook Mail

Superinteressanter Artikel auf Wired über Neurowissenschaftler, die an der blauen Pille aus der Matrix arbeiten und Erinnerungen löschen wollen. Die sind tatsächlich schon ziemlich weit und die medizinischen Auswirkungen einer solchen Therapie sind wahrscheinlich unbezahlbar, ich freu' mich aber schon auf die ersten Storys von zwangsgelöschten Erinnerungen von Geheimdienstfuzzis oder sowas.

This isn’t Eternal Sunshine of the Spotless Mind-style mindwiping. In some ways it’s potentially even more effective and more precise. Because of the compartmentalization of memory in the brain—the storage of different aspects of a memory in different areas—the careful application of PKMzeta synthesis inhibitors and other chemicals that interfere with reconsolidation should allow scientists to selectively delete aspects of a memory.

Right now, researchers have to inject their obliviating potions directly into the rodent brain. Future treatments, however, will involve targeted inhibitors, like an advanced version of ZIP, that become active only in particular parts of the cortex and only at the precise time a memory is being recalled. The end result will be a menu of pills capable of erasing different kinds of memories—the scent of a former lover or the awful heartbreak of a failed relationship. These thoughts and feelings can be made to vanish, even as the rest of the memory remains perfectly intact. “Reconsolidation research has shown that we can get very specific about which associations we go after,” LeDoux says. “And that’s a very good thing. Nobody actually wants a totally spotless mind.”

The Forgetting Pill Erases Painful Memories Forever (via Reddit)

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

Neural Network dreams your Dreams

Wissenschaftler können bereits seit Jahren Bilder aus Gehirnscans extrahieren, also: Tatsächlich ein Abbild davon schaffen, was wir sehen. Die Resultate…

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Higher State of Consciousness found

Wissenschaftler haben zum ersten mal einen höheren Bewusstseinszustand nachgewiesen. Dazu haben sie alte Psychedelica-Studien reevaluiert und die sogenannte Neural Signal…

Transparente Mäuse mit DISCO

Wissenschaftler haben mal wieder transparente Mäuse gemacht, diesmal mit einer neuen Methode namens uDISCO („ultimate 3-dimensional imaging of solvent-cleared organs“).…

AI-Bildbeschreibungen aus visueller Hirnaktivität

Wissenschaftler aus Japan haben Bildbeschreibungen aus Brainscans generiert. Probanden hatten sich in Experimenten visuelle Stimuli (aka Pics) angeschaut, ein auf…

Inside the Harvard Brain Bank

Hübsches Video voller Brainz aus der Harvard Brain Bank, which „is one of the largest facilities of its kind in…

Lets do the Brain Warp again!

Headline des Monats: A new brain-warp technique that helps to reconstruct fossil brains. I ❤️ new brain-warp techniques. Doing the…

Mind-Controlled „Drone-Swarm“

An der Uni Arizona kontrollieren sie mehrere Quadcopter per Gedanken. Mind-Controlled Stuff ist jetzt alles andere als neu, der ganze…

Faces reconstructed from Brain-Scans

Wissenschaftler haben Gesichter aus der Hirnaktivität während des Erinnerungsvorgangs extrahiert. Die haben zunächst die Neuro-Reaktion der Versuchsteilnehmer auf über 1000…

Semantic Atlas of the Brain

Wissenschaftler haben eine Brain-Map erstellt, die zeigt, welche Worte welche Areale des Gehirns aktivieren. Die Karte gibt's auch als WebGL-3D-Klickschnickschnack…