Nerdcore wears Black today

Gepostet vor 5 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Copyright #intern #Protest

Share: Twitter Facebook Mail

Für die Feedleser: Wer derzeit die Domain crackajack.de oder nerdcore.de aufruft, sieht (zunächst) eine schwarze Seite mit folgendem Text:
 

Dieses Blog ist heute leider nicht
verfügbar, da es Content enthält, für den
die erforderlichen Rechte von Exceltabellenauskennern
nicht eingeräumt wurden.

 
Derzeit arbeiten die Lobbyisten der Entertainment-Distributionsindustrie in Amerika an der Einführung des sogenannten Stop Online Piracy Act, der in seiner jetzigen Form zwar revidiert wird, was das Hauptanliegen der CD-Herstellerlobby aber nicht ändern wird. Sobald dieses Gesetz oder sein abgeschwächter Zwilling PROTECT IP Act in Kraft tritt, werden auch die Kulturvernichter der GEMA und die hiesige Lobby auf ähnliche Legislative pochen. Im Ergebnis werden die derzeit bereits unerträglichen Geofucks auf Youtube wie ein Spaziergang durch Gummibärchenland aussehen.

Daher meine Solidarität mit dem Streik amerikanischer Websites am heutigen Tag – auch wenn ich diese Form des Protests eher suboptimal finde –, unter anderem ziehen heute Wikipedia, Reddit, Boing Boing und die deutsche Piratenpartei den Stecker. NC ist im Hintergrund immer noch verfügbar, weil mir der Arschlochcharakter eines Urheberrechtsdeppen fehlt, wer seine tägliche Portion Wahnsinn braucht --> Bitteschön.

Mein Hauptargument in dieser vor allem von Anwälten und Politikern geführten Diskussion: Kultur ist weit mehr als der Song, der gehört oder der Film, der gesehen wird – in welcher Form auch immer. Kultur ist Sharing, das Mashup auf Youtube, der Link zur neuen Sherlock-Folge um 1 Uhr nachts, alberne Filmposter-Remixe, Kultur ist Kommunikation und Kultur ist vor allem auch Kopie. Das Internet ist das perfekte Werkzeug dafür. Kultur ist nichts, das Paragraphen folgt. Kultur ist wild und sie zickt rum, mutiert ständig, schmiert alles voll und pisst im Stehen und denkt nicht im Traum daran, sich danach die Hände zu waschen. Und Kultur ist nicht lizensierbar, auch wenn das schlipstragende Deppen gerne behaupten.

Eine solche Gesetzgebung wäre der Tod von Kultur im Netz, die dann nur noch aus werbefinanzierten Clips bestehen würde, die streng nach Vorgaben des Mutterkonzerns und nur an bestimmten Orten zu sehen/hören sein würden. Viele Webcomics und Künstler, deren Figuren auf Charakteren der Popkultur basieren, müssten ihre Websites dichtmachen. Kultur nach Gesetzesvorgabe. Der Vorteil wäre natürlich ein blühender Underground und das „Problem“ der Piraterie würde andere Möglichkeiten suchen und finden. Frei nach Jurassic Park: Filesharing findet immer einen Weg. Darknet und Offline-Filesharing wären schnell Semi-Mainstream in einer Zeit der digitalen Prohibition. Das World Wide Web aber wäre ein kulturfreier Raum, um eine Formulierung zu benutzen, die sogar Sesselfurzer verstehen. Das WWW als Ort, in dem Ideen mutieren und Memes geboren werden, würde aufhören zu existieren: The Lawyers Wasteland.

Hier ein Video von Fight for the Future, das den SOPA erklärt, hier ihre Webcomics Get your Censor on, hier ihre Website zum Streik: American Censorship.
 

The G20-Riots Bike-Guy

Saw this dude in a tweet during the G20-Riots and thought „cool guy“, his story is even better: 60 year…

Podcasts: Die Grenze des Sagbaren, Riot-Selfies, das Zeitalter des Zorns und der Summer of Love

Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen weggehört habe, unter anderem mit 'ner kurzen Kritik von Pankaj Mishras…

Beethoven Riots

N24 ließ gestern die Hamburg Riots im Splitscreen laufen mit der Beethoven-Performance in der Elbphilharmonie vor den G20-Staatschefs. Der gute…

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Protest Sine

Großartige Protest-Schilder vom March of Science gestern, mehr bei CNN, Washington Post, Time, Boston.com und Motherboard.

Gilbert Baker, Inventor of the Rainbow-Flag, R.I.P.

Gilbert Baker, Erfinder der Regenbogen-Flagge, ist in der vergangenen Woche im Alter von nur 65 Jahren verstorben. Ihren ersten Auftritt…

Feministische Guerilla-Projektionen gegen AfD und Trump

Das feministische Kollektiv Team Vulvarella hat zum Weltfrauentag den Slogan „Keep Your Agenda Out Of My Vagina“ auf die Parteizentrale…

Podcasts: Cannabis auf Rezept, Living with Robots und die Mechanismen des Diskurses

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem zwei Sendungen über „Fake News“ und die „Mechanismen…

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…

„All Cops are Bastards“ ist sexistisch

Ich habe viele Sympathien für die Antifa und trotzdem finde ich den Spruch „All Cops are Bastards“ nicht so super,…