Nerdcore Servercrash-Marathon

07.01.2012 Misc #intern

Share: Twitter Facebook Mail

Nerdcore war die letzten 12 Stunden nicht erreichbar. Nachdem der Server bereits gestern morgen einmal gecrasht war, lief er tagsüber durch und irgendwann ab 18 Uhr ging von einem Moment auf den anderen gar nix mehr. Anrufe beim Support ergaben erstmal die Standard-Antworten (MySQL-Abfragen optimieren), nur hatte ich die nach den Serverproblemen letztes Jahr bereits optimiert. Bei jedem Reset lief der RAM des Servers wortwörtlich innerhalb von Sekunden wieder voll. Ein paar Resets und mehr Monitoring später haben wir dann gesehen, dass rund zwei Drittel des gesamten Traffics von der Domain nerdcore.ag verursacht wurde, die ich mir damals während des Arschgeigen-Vorfalls zugelegt hatte und dann auf das Verzeichnis des Blogs gelegt hatte. Und dort wurden haufenweise Zugriffe auf Bilder verursacht. Ich schätze mal, da wurde ein JPG von einem hochfrequentierten Forum oder sowas gehotlinkt, genau kann ich das noch nicht sagen, ich werde mir jetzt erstmal die Logfiles ansehen.

Ich habe die Domainzuordnung von nerdcore.ag (und den anderen Domains, die ebenfalls alle auf das Verzeichnis zeigten) auf das Hoster-Baustellenschild umgebogen, jetzt kann ich immerhin arbeiten. Der Server stottert noch rum und ich war mit der Performance ohnehin noch nie wirklich zufrieden, aber damit bin ich schonmal einen ganzen Schritt weiter. Wenn jemand wirklich Ahnung von Datenbanken, Serverkonfigurationen, WordPress und PHP hat und ein bisschen Zeit: Ich bräuchte da mal einen wirklichen MySQL-Nerd, der die komplette Installation inklusive Server optimiert, ich würde auch 'was springen lassen. Falls da einer Lust drauf hat: Bitte in den Comments oder per Mail melden.

[update] Interessant: Ich hatte bis eben grade beim Aufruf der Startseite 3000+ Queries (Datenbankabfragen), nachdem ich alle Plugins deaktiviert hatte, waren's noch 10. Nachdem ich alle wieder aktiviert hatte, waren's 17. Und: Nachdem ich eben etwas gepostet hatte, waren's wieder 22. Könnte am Cache-Plugin liegen (WP Super-Cache).