Google deletes Fuckfingers

Gepostet vor 5 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Censorship #Fuck #Google

Share: Twitter Facebook Mail

Google+ hat – ohne das zu kommunizieren! – das Profilbild von Techcrunch-Autor MG Siegler gelöscht, weil er darauf einen Stinkefinger zeigte. (via Boing Boing) Jetzt war die Klarnamen-Diskussion schon albern genug und Google kann mit seiner Plattform machen, was es will, auch wenn's nix bringt und Google Plus wohl auch deshalb vor allem von .doc-Ausdruckern und Leuten frequentiert wird, die weiße Hosen tragen. Aber den Leuten das Profilbild löschen, weil sie darauf den Stinkefinger zeigen? Das ist der Punkt, an dem ich sagen muss: Ich bin raus.

Ich habe mein Profilbild entsprechend geändert (siehe rechts und nein, ich bin nicht stoned sondern grade erst aufgestanden). Aus der Sidebar fliegt der Kram in zwei Minuten raus, Google Plus spielt ohnehin keine Rolle (obwohl es die schickeren Features hat). Google Fail.

Earlier today I noticed something funny. My Google profile picture — the picture associated with my Gmail account, my GChat account, my Google+ account, etc — had vanished. A bug? Nope.

It turns out, Google — without telling me — went into my account and deleted my profile picture. Why? Because I am giving the middle finger in it. See: above.

While ridiculous prudish, I figured this was probably the case so I uploaded the picture again to make sure. Sure enough, gone. At least this time, Googler Alex Joseph left a comment as to why:

As the first point of interaction with a user’s profile, all profile photos on Google+ are reviewed to make sure they are in line with our User Content and Conduct Policy. Our policy page states, “Your Profile Picture cannot include mature or offensive content.” Your profile photo was taken down as a violation of this policy. If you have further questions about the policies on Google+ you can visit http://www.google.com/intl/en/+/policy/content.html, or click the “Content Policy” link located in the footer of Google+ pages.

My problem isn’t so much with the fact that I couldn’t have a profile picture of myself giving everyone the finger — which I can and do on Twitter and elsewhere — it’s that no one bothered to tell me or warn me before they just went into my account and deleted the picture. What if this was the only place I had stored the picture?

Fuck You-Nadelstreifenanzug

Nadelstreifen für classy fucks to give, für viel zu teuer Geld von David August, die Boxer-Story zum Fuck-You-Anzug bei Complex:…

Netzwerksdurchsetzungs-Crap

Der Bundestag hat also gestern nicht nur institutionalisierte Knutscherei für alle durchgewunken, sondern auch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Ich möchte kurz aufschreiben,…

Social Media based Substance Use Detection

Shit, they got me. (I think they follow me on Twitter, too. Damn. [Not really.]) Table 6 is hilarious: In…

Kids & Explosions - Swear Words

„Inspired by GIF, this video clip is about the clichés of american antagonisms: Christian thought, homeland love and excesses of…

Daddy Cthulhu Cumshot: Weird Algo-Poetry from repetitive Cut'n'Paste-Autocomplete

Das LanguageLog hat die „psychedellic“ AI-„Dreaming of“-Technik auf Google Translate angewandt und dort regelmäßige Sprach/Zeichen-Muster („Iä! Iä! Iä! Iä! Iä!…

Trump-Interview about Truth minus Lies

Das Time-Mag hatte die Woche ein bemerkenswertes Interview mit Trump über die Wahrheit und seine Lügen am Start. Eigentlich war…

Bundestagswahl-SEO-Spam von Verschwörungstheoretikern

Vor ein paar Tagen tweetete Stefan Niggemeier „Wenn ich @GoogleDE nach dem Tag der Bundestagswahl frage, bekomme ich neben dem…

Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften 1991

„Der Arbeitsalltag der Zensoren ist vielseitig. Acht Stunden lang Pornographisches in Bild und Ton, gewalttätige Videos, erotische Lektüre. Durch das…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus…

Google A.I. sortiert Vogelgesang

Google hat unter AI-Experiments ’ne Spielwiese für Machine Learning und AI eingerichtet. Ein paar der Experimente kannte ich bereits von…