Done in 60 Seconds Shortfilm-Contest 2012

19.12.2011 Misc
Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/nerdcore/public_html/wp-content/themes/NC12/single.php on line 65

Share: Twitter Facebook Mail

 Youtube Direktinception

Disclosure: Ich sitze in der Jury des Kurzfilmwettbewerbs und habe mit den Damen und Herren auch einen Deal über eine Bannerschaltung am laufen. Dieses Posting ist Teil des Komplettpakets. Der Contest ist aber auch unabhängig davon eine ganz schicke Sache und ich hätte ihn im Rahmen eines Videos sowieso erwähnt.

Derzeit läuft die Anfangsphase des Kurzfilmwettbewerbs „Done in 60 Seconds“, in dem man selbstgedrehte 60sekündige (ach was!) Remakes bekannter Filme einreichen kann. Hier kann man bis zum 20. Januar eigene Filmremakes hochladen und am Wettbewerb teilnehmen, der letztjährige Gewinnerbeitrag aus Deutschland war ein Remake von Léon – Der Profi, der internationale Gewinner ein Remake von 127 Hours, der tatsächlich beste Beitrag war allerdings obiges Papercraft-Remake von Inception und die Horrorfilm-Knetremakes von Lee Hardcastle, über die ich hier schon öfter gebloggt hatte, entstanden soweit ich weiß ebenfalls für den Wettbewerb: Evil Dead, Texas Chainsaw Massacre, Eraserhead, The Exorcist.

 Youtube Direktevildead

Mehr Clips gibt's im YT-Channel des Wettbewerbs und über eine Suche nach Done in 60 Seconds, hier die Facebook-Seite zum Wettbewerb, hier offizieller Presseschnickschnack:

Jameson Irish Whiskey bietet allen Filmfans die einmalige Gelegenheit mit einem Remake in 60 Sekunden Filmgeschichte zu schreiben und holt den Gewinner in das Rampenlicht. Bis zum 20. Januar 2012 können die Remakes auf www.jamesonempirediss.com hochgeladen werden. Die besten 10 Remakes kommen in das Finale: dabei stimmen die Fans auf Facebook über ihre fünf Favoriten ebenso ab, wie die Jury.

Aus den 10 Finalisten wählt die Jury (Filmhochschul-Professor Lothar Mikos, Video- und Fotojournalist Alexander Franz Köllner, Film-Blogger René Walter, Regisseur Alexander Bartole und Filmproduzent Benjamin Munz) bis Mitte Feburar einen Sieger, der zum internationalen Finale am 23. März nach London fliegt. Die Regisseure der besten fünf Beiträge schreiten als Höhepunkt des Kurzfilmwettbewerbs bei den Jameson Empire Awards – dem britischen Filmpreis – am 25. März 2012 mit Weltstars wie Keira Knightley oder Colin Firth über den ‚roten Teppich‘ und der internationale Sieger wird vor den Größen der Branche in einer eigenen Kategorie geehrt. Die jeweiligen nationalen Gewinner treffen dabei auf zahlreiche Filmstars und haben die einmalige Chance mit der großen Filmwelt in Kontakt zu kommen.