Russian Wodka-Breakfast as avantgardist Fabergé-Egg

Das Fabergé Museum in Baden Baden hat für 800000 Euro ein avantgardistisches Fabergé-Ei mit Wodka-Frühstück gekauft.

Auf einem Ziegelstein aus rotem Jaspis liegt ein auf Silber emaillierter Abschnitt einer St. Petersburger Zeitung vom 18. Oktober 1905. Das war Tag der Veröffentlichung vom berühmten s.g. „Oktobermanifest" des Zaren Nikolaus II. vom 17. Oktober 1905. In diesem Manifest, wie bekannt, veranlasste der russische Zar die Einführung des Parlamentes und des allgemeinen Wahlrechtes. Er sicherte damit jedem Bürger die Meinungs-, Religions- und Gewissensfreiheit zu.

Das Manifest war der Vorläufer der ersten russischen Verfassung. Neben dem Zeitungsabschnitt sind auf dem Ziegelstein aus hochwertigen Edelmaterialien gearbeitete Speisereste dargestellt, ein Spiegelei mit einem Eidotter aus gelbem Bernstein auf schlohweißer Emaille, zwei Fische aus ziseliertem Silber, ein halbvolles Glas Wodka (Kristallglas) und ein ausgedrückter Zigarettenstummel aus Quarz mit einer Zigarettenspitze aus Silber.

Stillleben von Fabergé im Avantgarde-Stil, A $1.1 Million Breakfast Plate Casts Russian Jeweler Fabergé in a New Light (via Neatorama)