Brett Van Orts Minescape

Gepostet vor 5 Jahren, 5 Monaten in #Misc #Art #Photography #War

Share: Twitter Facebook Mail


Fiese, beeindruckende Fotoarbeit von Brett Van Ort: Minescape. Dafür hat er Landschaften in Bosnien/Herzegowina fotografiert, die offiziell von Minen bereinigt wurden. Offiziell ist das Land „nur“ noch zu 3,5% vermint, die Leute, die das wegräumen gehen allerdings eher von 10% aus. Als Van Ort da hinfuhr um die „geräumten“ Gebiete zu fotografieren, warnten ihn die Leute davor. Am gesündesten wäre es in Bosnien, überhaupt nicht in die Natur zu gehen.

Als ich im Sommer von Belgrad nach Navi-Sad fuhr, lag da auch auf einem Feld, relativ kurz vor der Stadt ein Kampfjet rum. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, mir dort einen Taxifahrer zu schnappen, da hinzufahren und den zu fotografieren. Glücklicherweise war ich mit Donau und dem Exit Festival beschäftigt, das dürfte da nicht anders sein. Jedenfalls: Ein bedrückendes, nachdenkliches, fieses, grandioses Projekt, das obendrauf und um die Bilder noch ungemütlicher zu machen, mit einer Serie Bilder von Prothesen flankiert wird. Ja, ich bin schwer begeistert hiervon. Brett Van Orts Minescape, some stunning, legtaking Landscape-Photography. (via BLDGBLOG)

Van Ort hat auf seiner Website ein Video, dass die Installation zu den Bildern zeigt. Der Clip ist bei uns geogefickt, hier das MP4: Minescape Installation. Hier noch das komplette Projekt als Videopräsentation, Snip:

 Vimeo Direktmines

Left over munitions and landmines from the wars in the early 1990s still litter the countryside in Bosnia. According to BHMAC (the Mine Action Committee for Bosnia and Herzegovina) just over 3,5% of the land area of the country is still contaminated by landmines. Many of the deminers in the field believe roughly 10% of the country can still be deemed a land mine area. They also feel that nowhere in the Countryside is safe as they may clear one area but a torrential downpour may un-earth landmines up stream or up river, consequently these unearthed landmines find their way into vicinities that were deemed safe weeks, months or even years ago.

These landscapes depict the unknown. The terror or horror that lies beneath the surface that we cannot readily see. One would be taking a chance by walking into every landscape here. In going to these places, I was told by numerous people the safest place to be is in a car or on the tarmac. Some people told me not to walk into nature at all.

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Bass Box Bounce Machine

Schöne neue Spielerei von Dmitry Morozov, 'ne Installation aus Kupferrohren, in denen Kugeln rumrollen und auf 'nen Subwoofer rumdotzen. Sowas…

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

Kreuzberg 73

Großartiges Flickr-Set voller Bilder aus Kreuzberg 1973-79 von Steffen Osterkamp. Tristesse, Trümmer und jede Menge Kids. (via Johnny)

DIY-Action-Figures on Hustler-Magazines

Tolle neue Custom-Toy-Serie von Sucklord aus Brooklyn, Actionfiguren auf Hustlers, Playboys und whatnot: „SUCPANELZ: Sex and Drugs – Found Action…

Photos from the Body Farm

Großartige, teilweise sehr verstörende Bilder von Robert Shults von einer Body Farm in Texas, dem größten Outdoor-Verwesungs-Labor der Welt. Die…

The Internet Warriors

Sehr interessante Mini-Doku von Kyrre Lien, der drei Jahre lang Hater aus Comment-Sections zuhause besucht, befragt und fotografiert hat. Das…

Electronic Music generated with Blood

Hübsche Installation von Dmitry Morozov, der einen Synth und den algorithmischen Klangerzeuger darin mit Batterien betreibt, die mit seinem eigenen…