Xoïls Graphic Design-Tattoos

Ich finde Tattoos grundsätzlich gut, aber wenn man ehrlich ist, sind die meisten graphisch nicht wirklich anspruchsvoll. Mal mehr, mal weniger schöne oder abgefahrene Motive, handwerklich mal mehr, mal weniger gekonnt umgesetzt.

Xoïl aus Frankreich macht Grafik-Tattoos, sichtlich inspiriert von Collagenarbeiten und Typo Ende der 90er, wie sie zum Beispiel Carson im Raygun-Magazin, Thomas Schostok oder Eduardo Recife auf Misprinted Type gemacht haben. Fantastische Arbeiten, ein paar davon nach dem Klick, den Rest auf seiner Facebook-Seite. (via Ektopia)