Aleister Crowley was the Curse of Tutankhamun

Gepostet vor 5 Jahren, 7 Monaten in #Misc #Crime #History #Satan

Share: Twitter Facebook Mail

Satanisten-Posterboy Aleister Crowley soll im London der 20er für den Fluch des Pharao verantwortlich sein. Das will zumindest ein englischer Historiker rausgefunden haben.

Throughout the 1920s and 1930s, London was gripped by the mythical curse of Tutankhamun, the Egyptian boy-king, whose tomb was uncovered by British archaeologist Howard Carter. More than 20 people linked to the opening of the pharaoh's burial chamber in Luxor in 1923 bizarrely died over the following years - six of them in the capital. […]

At the time, a frenzied Press blamed the 'Curse of Tutankhamun' for the deaths and speculated on the supernatural powers of the ancient Egyptians.

But Mr Beynon has now drawn on previously unpublished evidence to conclude the deaths were all ritualistic killings masterminded by Crowley, an occultist dubbed "the wickedest man in the world". After unique analysis of Crowley's diaries, essays and books and inquest reports, the armchair detective argues that he was a Jack the Ripper-obsessed copycat killer. Crowley, who called himself 'The Great Beast', apparently had his own motives to tarnish the legacy of Carter's legendary discovery.

The gods and goddesses of Crowley's own religious philosophy, Thelema, were mainly drawn from ancient Egyptian religion. He believed himself to be a prophet of a new age of personal liberty, controlled by the ancient Egyptian god Horus. It is likely that he would have found Carter's excavation sacrilegious and wanted revenge, according to Mr Beynon.

Curse of Tutankhamun may have been work of Satanist killer (via JWZ)

Podcasts: Deutschland 2071, Ambrose Bierce, die Freimaurer und 20 Jahre OK Computer

Zwei handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich in der letzten Woche weggehört habe oder grade weghöre, unter anderem mit 'nem…

Podcasts: Anton LaVeys Satanismus, wie die Götter auf die Welt kamen und die Freiheit der Ungläubigen

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem Hörspiele über Anton LaVeys Satanismus…

Fake-Like Vending Machine

In Russland steht offenbar ein Verkaufsautomat für Social Media-Likes. Das Teil druckt Fotos, man kann damit Follower und Likes auf…

Brieftaube mit XTC-Rucksack

In Kuwait haben sie eine Brieftaube mit einem Mini-Rucksack abgefangen, in dem das Tier 178 XTC-Pillen aus dem Irak einschmuggeln…

History of the entire world, I guess

Bill Wurtz, „History of the entire world, I guess“. (via Waxy)

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

RechtsLinks 25.4.2017: OKAY, Höchststand bei Zahl politischer Straftaten, Avoiding eye contact is 'racism'

Anfang März ging eine Meldung rum, laut der das Handzeichen für Okay 👌 auch ein Handzeichen für Rightwinger darstellt und…

Photos from the Body Farm

Großartige, teilweise sehr verstörende Bilder von Robert Shults von einer Body Farm in Texas, dem größten Outdoor-Verwesungs-Labor der Welt. Die…

Medieval Punishment Vandalism: Geteerter und gefederter Blitzer

In Saarbrücken haben sie zwei stationäre Blitzer geteert und gefedert, eine Folter-Methode aus'm Mittelalter. Eigentlich 'ne schöne Form von Oldschool-Vandalism,…

Epilepsie induzierendes Troll-GIF von Gericht zu „tödlicher Waffe“ erklärt

Vor ein paar Monaten bloggte ich den ersten Fall einer erfolgreichen physischen Troll-Attacke durch ein Flacker-GIF, das einen Epilepsie-Anfall bei…

Shame is Strenght, Guilt is good, Blame is beautiful!

Neues aus dem fiktiven 70s-Weirdo-Kaff Scarfolk: Life is Easier With Guilt, eine Kampagne der Stadtverordnetenversammlung zur positiven Umdeutung der Schuld…