TransPrivacy Art-Project in Düsseldorf

Seit ein paar Wochen hängt Florian Kuhlmann im Rahmen seines Projekts TransPrivacy in Düsseldorf Plakate auf, die sich mit Netzkultur und Privacy beschäftigen, dazu hat er 10 Künstler um Motive gebeten, gleichzeitig postet man im dazugehörigen Blog Artikel und Beiträge zum Thema.

TransPrivacy ist ein Projekt in den Strassen von Düsseldorf und im Netz. 10 internationale Künstler die in den vergangenen Jahren mit der Netzkultur gearbeitet und experimentiert haben gestalten jeweils 1 Plakatmotiv. Diese Plakate werden in einer Auflage von jeweils 200 Stück im Stadtgebiet Düsseldorfs gehängt.

4 Wochen lang gibt es jede Woche zwei Motive. Parallel dazu sind Autoren, Wissenschaftler und Blogger eingeladen hier im Blog einen kommentierenden Text zum Thema Transprivacy abzugeben.

Leider fand ich die Arbeiten bislang alles andere als gut, mit der Ausnahme von Johannes P. Osterhoffs „Google, One Year Piece“, über das ich hier schonmal vor einer Weile gebloggt hatte. In dieser Woche kamen nochmal die alten NC-Bekannten Ethan Roth und Uebermorgen dazu und auch wenn das Plakat von Roth nur eine skalierte Version seiner Visitenkarte ist: Ich will so ein Google Badass-Poster haben!

Hier die Website von TransPrivacy, mehr Bilder gibt's im Flickr-Stream.