Codex Seraphinianus: Strange Book from a Parallel Universe online

Gepostet vor 5 Jahren, 8 Monaten in #Misc #Art #Books

Share: Twitter Facebook Mail

Ich klicke mich grade durch Luigi Serafinis Codex Seraphinianus, der gestern auf Archive.org aufgetaucht ist (via JWZ). Das ist ein Buch aus den 70ern, das er in zweieinhalb Jahren in einer Fantasieschrift verfasst hatte und das eine komplette Welt aus einem Paralleluniversum erklärt, inklusive Flora und Fauna, Spiele, Anatomie, Paarungsverhalten, Esskultur, Maschinen, Architektur, Wissenschaft und überhaupt alles. Oder so ähnlich. Denn das Teil wurde bis heute nicht dechifriert. Anders gesagt: Ich hab' keine Ahnung, worum es geht, aber es ist superfaszinierend, voller Mutanten und Regenbogen und das ganze ist mal wieder ein Beweis dafür, dass die Drogen in den 70ern einfach besser waren.

Mehr Infos zu dem Ding auf Wikipedia, online „lesen“ kann man das Ding hier, Snip von Archive.org:

The Codex Seraphinianus is a book written and illustrated by the Italian artist, architect and industrial designer Luigi Serafini during thirty months, from 1976 to 1978. The book is approximately 360 pages long (depending on edition), and appears to be a visual encyclopedia of an unknown world, written in one of its languages, a thus-far undeciphered alphabetic writing.

The Codex is divided into eleven chapters, partitioned into two sections. The first section appears to describe the natural world, dealing with flora, fauna, and physics. The second deals with the humanities, the various aspects of human life: clothing, history, cuisine, architecture and so on.

[update] Da Archive.org das Ding mittlerweile gelöscht hat, habe ich es bei Flickr hochgeladen.

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

The Philosophy of the Weird and the Eerie

Right now I'm reading more books at once than should be healthy for me. Two of them are Mark Fishers…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

Charlie Brooker writes Black Mirror Books now

Charlie Brooker gibt jetzt auch Black Mirror-Bücher heraus, eine Kurzgeschichten-Anthologie verschiedener SciFi-Autoren – ob Brooker selbst ebenfalls Stories beisteuern wird,…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

Podcasts: Anton LaVeys Satanismus, wie die Götter auf die Welt kamen und die Freiheit der Ungläubigen

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem Hörspiele über Anton LaVeys Satanismus…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

Girl Cave: Mach das Buch!

Das vor allem bei Trollen hoch geschätzte Jugendangebot Funk der Öffentlich-Rechtlichen (ich hatte ein paar deren Videos gebloggt, hier zum…