The Return of Kino.to?

Gepostet vor 5 Jahren, 8 Monaten in #Misc #Movies #Business #Copyright #p2p

Share: Twitter Facebook Mail

Die Kölner Firma Kinoo GmbH (iG) hat den ehemaligen Betreibern von Kino.to (gegen die vor ein paar Tagen erst die erste Anklage erhoben wurde) die Domain inklusive der Datenbanken abgekauft, dafür haben sie 1,5 Mio. Euro hingelegt. Das klingt für mich sehr nach Napster Reloaded und angesichts der Tatsache, dass kinoo.to praktisch die gleichen Streams bietet und von einer deutschstämmigen Firma (in Gründung) betrieben wird, ist das Ding schneller offline, als ich P2P sagen kann. Außerdem vermute ich noch ein paar andere Hintergründe, da halte ich mich aber vornehm zurück, kann sich eh jeder denken, was da gelaufen ist.

The new owners of the site have informed TorrentFreak that within a week the Kino.to domain will be operating in tandem with Kinoo.to (note the double ‘o’), the URL of the new site that is already in operation. Because the police took control of Kino.to’s DNS during the raids, the original domain still currently points to a notice saying the site has been seized, but it won’t stay that way for long. A domain transfer to the new owner is currently underway and should be complete in a matter of days. […]

However, according to Alexander Baumgärtner from Kinoo GmbH iG, the German-based company that acquired Kino.to, the site’s rebirth will also signal a new approach to its operations. “Our goal is to provide a serious and legitimate streaming project,” Baumgärtner told TorrentFreak, adding that a limited company in the Cologne area has been established and new offices acquired. Offshore companies, it seems, are off the agenda.

“We understand that Kino.to has a very questionable reputation due to the events of the last years, particularly in June 2011, but we believe that the basic framework of Kino.to is by far the best platform in the market currently and we are convinced that € 1.5 million is a perfectly justifiable price, since many users have the domain ‘Kino.to’ in their bookmarks.”

Busted Pirate Movie Site Primed For Grand 1.5 Million Euro Rebirth

[update] Winload.de liegt die Mail des Betreibers ebenfalls vor und die nehmen sie dort auseinander. Bestätigt nochmal meinen Eindruck, sehr dubios alles. (Danke Sebastian!)

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Pinboard buys Delicious

Didn't see that one coming tbh: Maciej Cegłowski and his Pinboard buy Delicious, the old bookmarking service I used until…

Shells 1991 PSA about Climate Change

Vor zwei Jahren wurde bekannt, dass Exxon seit Beginn der 80er über die Folgen der Verbrennung fossiler Treibstoffe und den…

RechtsLinks 1.2.2017: The Trump Doctrine, Shock Events und das postfaktische Virus

Trump Connections: „Visualization of 1.500 individuals and organizations connected directly and indirectly to Donald Trump. “ Ich denke nicht, dass…

Yahoo bleibt Yahoo

Geht seit gestern Nacht rum: Yahoo würde sich in Altaba umbenennen. Bullshit. Yahoo hat seine Marken inklusive des Namens zusammen…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

Milo Fuckopoulos kauft (vielleicht) 4chan

Nachdem 4chan-Obermufti Hiroyuki Nishimura vergangene Woche bekannt gab, dass das „dark heart of the Internet“ auf dem letzten Loch pfeift,…

Epic 2016: Facebook, Amazon, Google, IBM und Microsoft gründen AI-Partnerschaft

Facebook, Amazon, Google, IBM und Microsoft arbeiten zukünftig gemeinsam unter dem Label Partnership on AI an Künstlichen Intelligenzen. Zunächst werden…