Occupy Wallstreet to be „cleaned up“

Watch live streaming video from globalrevolution at livestream.com

Heute um 7 Uhr Ortszeit (bei uns um 13 Uhr, im Livestream oben sieht man allerdings, dass es bereits losgeht) soll der Liberty Park geräumt werden, in dem die Occupy Wallstreet-Demonstranten campen. Ich habe die Petition dagegen grade unterzeichnet. Aus dem SOS-Ruf auf Occupy Wallstreet:

Occupy Wall Street is gaining momentum, with occupation actions now happening in cities across the world.

But last night Mayor Bloomberg and the NYPD notified Occupy Wall Street participants about plans to “clean the park”—the site of the Wall Street protests—tomorrow starting at 7am. “Cleaning” was used as a pretext to shut down “Bloombergville” a few months back, and to shut down peaceful occupations elsewhere.

Bloomberg says that the park will be open for public usage following the cleaning, but with a notable caveat: Occupy Wall Street participants must follow the “rules”. NYPD Police Commissioner Ray Kelly has said that they will move in to clear us and we will not be allowed to take sleeping bags, tarps, personal items or gear back into the park.

This is it—this is their attempt to shut down #OWS for good.

Ich werde morgen bei der weltweiten Aktion Occupy Together in Berlin mitlaufen, wobei mir nicht klar ist, ob man sich am Potsdamer Platz oder am Alex trifft. Ich werde mal an beiden Plätzen vorbeischauen. [update] Curv schreibt in den Comments: „Potsdamer Platz, Deutsche Bank ist heute ab 19.00 uhr. Alexanderplatz am Neptunbrunnen ist morgen, Sa Okt 15, 13:00 Uhr.“

Hier noch ein paar Gründe, warum man das ebenso machen sollte:

spOn: Moralischer Notstand von Jakob Augstein: „Autos brennen, an Bahngleisen werden Brandsätze deponiert: In Deutschland glimmt die Lunte des Zorns - über eine Politik, die sich von der Macht der Märkte treiben lässt und so den Gesellschaftsvertrag einseitig kündigt.“

SZ: Protestbewegung "Occupy" in Europa – Sie sind viele und sie sind wütend: „In New York besetzt die "Occupy"-Bewegung die Wall Street, jetzt schwappt der Protest auch nach Europa. Am Samstag werden in zahlreichen deutschen Städten Menschen auf die Straße gehen - gegen die Finanzmärkte und gegen "das System". Wer steckt dahinter? Und was fordern die Aktivisten?“

[update] Reuters: Wall Street sit-in goes global Saturday: „For an October revolution, dress warm. That's the word going out - politely - on the Web to rally street protests on Saturday around the globe from New Zealand to Alaska via London, Frankfurt, Washington and, of course, New York, where the past month's Occupy Wall Street movement has inspired a worldwide yell of anger at banks and financiers.“

[update] Reinigungsaktion der Polizei wurde nach den Protesten abgesagt, von The Awl: 'It's been quite a morning for Occupy Wall Street, which didn't find out until nearly this morning's deadline that the City was going to back down from evicting the protest for "cleaning.'“