Tomas Saracenos Giant Bubbles in Berlin

Der argentinische Künstler Tomas Saraceno zeigt derzeit seine Giant Bubble-Installation im Hamburger Bahnhof in Berlin. Die Ausstellung läuft bis zum 15. Januar 2012. Aus der Pressemitteilung:

Erstmals präsentiert die Ausstellung „Tomás Saraceno. Cloud Cities“ im Rahmen von „Dornbracht Installation Projects“ in der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin eine große, den ganzen Raum der Historischen Halle einnehmende Installation des Künstlers, die ca. 20 seiner Arbeiten zusammen zeigt.

Seine Werke, die als organische Raumgeflechte mal von Pflanzen bewohnt werden, mal nur von schwarzen Seilnetzen gehalten im Raum schweben, nennt der Künstler „Biosphären“. Mit der Ausstellung „Cloud Cities“ entwirft Tomás Saraceno die dreidimensionale Vision einer utopischen Lebenswelt, die der Besucher betreten kann und somit erlebt, wie ein System einzelner Module einen neuen, räumlichen Kosmos erschafft.

Tomás Saraceno – Cloud Cities 15. September 2011 - 15. Januar 2012, mehr Bilder auf Saracenos Website und bei My Modern Metropolis: Lying on a Giant Bubble (via Boing Boing)