Tomas Saracenos Giant Bubbles in Berlin

Gepostet vor 5 Jahren, 9 Monaten in #Design #Misc #Architecture #Art

Share: Twitter Facebook Mail

Der argentinische Künstler Tomas Saraceno zeigt derzeit seine Giant Bubble-Installation im Hamburger Bahnhof in Berlin. Die Ausstellung läuft bis zum 15. Januar 2012. Aus der Pressemitteilung:

Erstmals präsentiert die Ausstellung „Tomás Saraceno. Cloud Cities“ im Rahmen von „Dornbracht Installation Projects“ in der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin eine große, den ganzen Raum der Historischen Halle einnehmende Installation des Künstlers, die ca. 20 seiner Arbeiten zusammen zeigt.

Seine Werke, die als organische Raumgeflechte mal von Pflanzen bewohnt werden, mal nur von schwarzen Seilnetzen gehalten im Raum schweben, nennt der Künstler „Biosphären“. Mit der Ausstellung „Cloud Cities“ entwirft Tomás Saraceno die dreidimensionale Vision einer utopischen Lebenswelt, die der Besucher betreten kann und somit erlebt, wie ein System einzelner Module einen neuen, räumlichen Kosmos erschafft.

Tomás Saraceno – Cloud Cities 15. September 2011 - 15. Januar 2012, mehr Bilder auf Saracenos Website und bei My Modern Metropolis: Lying on a Giant Bubble (via Boing Boing)

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…