Anonymous fucks GEMA in the ass.

Good.

Die Gruppe Anonymous hat die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) angegriffen. Durch die hohen Lizenzforderungen verhindere die Gema einen freien Zugang zu Informationen, erklärte Anonymous. Am Montagvormittag war die Seite der Gema zeitweise nicht erreichbar. Nach Angaben des IT-Nachrichtenangebots Gulli kam es auch am Sonntag schon zu Ausfällen.

Gulli: Anonymous startet "Operation GEMA": gema.de offline, Golem: Anonymous greift die Gema an, heise: Anonymous legt GEMA-Seite lahm