Documentary: Tattoo Age

Viceland schreibt mir: „Dan Santoro trägt nicht nur viele verschiedene Hüte, er ist auch Maler, Antiquitätenhändler und einer der kreativsten Tätowierer Brooklyns. Auch wenn er am liebsten nur ausgefallene Motive stechen würde, wird selbst die verstorbene Omi bei Dan zum Kunstwerk. Er und eine ganze Reihe der kreativsten und begabtesten Tattoo-Künstler der Welt sind der Mittelpunkt der neuen VBS-Reihe Tattoo Age.

Neben Dan Santoro werden auch Troy Denning, Mike Rubendall, Freddy Corbin und weitere Größen der Tattooszene vorgestellt. Ein breiter Mix eben, aus Geschichtsunterricht, angewandter Kunst und natürlich schrägen Künstlern, die hauptberuflich anderen Leuten mit Nadeln Bilder in die Haut stechen.“

Oben der Trailer dazu, alle drei Teile der ersten Folge über Dan Santoro nach dem Klick.

Teil 1

Part One of Tattoo Age finds us at Smith Street Tattoo Parlor getting to know Dan Santoro, along with his shop-mates Bert Krak, Steve Boltz, and Eli Quinters. Dan takes a nostalgic view on how destiny landed him at Smith Street, and what a person can expect to find if they enter this hallowed bastion of traditional tattooing.

Teil 2

In this episode of Tattoo Age, we learn about the flash that adorns the walls at Smith Street Tattoo Parlor. Flash, for those of you who don’t know, is the term for the designs that are on the wall of a tattoo shop. We focus on what distinguishes Dan Santoro’s flash, and go beyond the tattoo realm with some of his more personal art, which he shares with us at his home.

Teil 3

In our final installment of the Dan Santoro series we get an inside look at the impetus behind his collection of antique objects, and how he turned his childhood dream into reality.