Pastafarian Headgear on a flying Spaghetti Drivers-Licence

(Youtube Direktpasta)

[update] Vom Standard.at: „Nudelsieb doch nicht aus religiösen Gründen genehmigt – Aussage von Niko Alm war falsch - Führerschein lag schon seit 2009 unabgeholt bei Polizei“

Ursprüngliches Posting:

Niko Alm aus Österreich hat die Beamten seines Landes davon überzeugt, dass er als Anhänger der Church of The Flying Spaghetti Monster ein Nudelsieb als Kopfbedeckung tragen und auch so auf dem Führerschein abgelichtet werden muss, wofür sie ihn zunächst zum Amtsarzt schickten, weil man davon ausging, dass der Herr Alm verrückt sei. Nun wurde sein Nudelsieb anerkannt. Grandiose Aktion, Pastafarianism FTW!

Meine religiöse Kopfbedeckung wird von der Republik Österreich als solche anerkannt.

Heute konnte ich mir auf dem Verkehrsamt Wien meinen neuen Scheckkarten-Führerschein holen. Auf dem Foto ist klar und deutlich zu erkennen, dass ich ein Nudelsieb auf dem Kopf trage, um meine Zugehörigkeit zur Kirche des FSM zu demonstrieren. Genausowenig wie muslimische Frauen zum Tragen eines Kopftuches oder einer Burka angehalten oder gar gezwungen werden, habe ich mich entschlossen als aufgeklärter Westeuropäer meine Religionsfreiheit so abzufeiern.

Heiliger Führerschein (Episode #6 – Das Finale), BBC: Austrian driver's religious headgear strains credulity, spOnline: Führerscheinfoto mit Nudelsieb – Im Namen des Spaghetti-Monsters (via Daniel)