Graffiti Research Lab Germany builds a Light Rider

(Vimeo Direktlight)

Das deutsche Graffiti Research Lab baut einen Light Rider, ein Fahrrad (ausgestattet mit Projektor, Laptop, Kamera und Sound Anlage), mit dem man großformatige, digitale Tags und Pieces an Häuserwände werfen kann. Dafür brauchen sie noch Unterstützung für einen brauchbaren Projektor und die suchen sie jetzt per Crowdfunding auf Startnext. Ich habe grade nen Fuffi dafür lockergemacht.

Der Tradition unserer Schwester-Gruppen in New York, Wien und Montreal folgend baut GRL Germany eine mobile Projetionseinheit: Ein dreirädriges Lastenrad mit der Ladefläche vorne, ausgestattet mit Batterie, Wandler, Projektor, Laptop, Kamera und Sound Anlage. Sie soll uns ermöglichen Guerilla-Projektionen mit virtuellem Graffiti zu veranstalten - unabhängig von der lokalen Stromversorgung, für mehrere Stunden autark und soweit uns der LIGHT RIDER trägt.

Bisher haben wir genug Unterstützung gefunden um das Fahrrad und die Komponenten für die Stromversorgung anzuschaffen. Jetzt hoffen wir auf die StartNext Community um uns den Projektor leisten zu können, der uns noch fehlt um uns logistisch unabhängig und den Aufbau vollständig zu machen. Sobald der LIGHT RIDER vollständig ist soll sie auch anderen Gruppen für Kundgebungen, als mobiles Kino oder für andere nicht-kommerzielle Zwecke zur Verfügung stehen.

Hier die Seite auf Startnext.de, hier die Website vom Graffiti Research Lab Germany