Here come the Networkers: First Bloggers, 1985

Gepostet vor 5 Jahren, 11 Monaten in #Misc #Blogs #Journalism #Media #Retrotech

Share: Twitter Facebook Mail

Modern Mechanix hat einen alten Artikel aus dem Time Magazine vom November 1985 ausgegraben mit einem Bericht über die ersten Online-Journalisten in den 80ern, einer davon war mal eine Avon Tante. Oh my.

For the past two years the former vice president of Avon Products, who always dreamed of being a news correspondent, has been acting out his journalistic fantasies by covering events, writing stories and transmitting them by modem to the mainframe computer of the Source, an electronic information service. That enables any of the Source’s 60,000 subscribers to call up Greenly’s stories on the screens of their computers and, if they wish, to respond with comments of their own.

Greenly calls himself “planet earth’s first interactive electronic journalist,” and is probably the most widely read writer on the Source. But he is only one of the many unforgettable characters turning up on computer screens these days. Just as radio and television spawned new personalities and stars, the rapidly growing computer networks, from humble electronic bulletin boards to giant information supermarkets, are breeding their own celebrities.

Here Come the Networkers – A new communications medium gives birth to its own stars

4chan doesn't know what a Semiotics is mmmkay 👌

4chan behauptet seit ein paar Tagen, das OK-Sign sei rein und ausschließlich auf seine „Okay“-Bedeutung fixiert und Symbole könnten keine…

Fuckopolous returns with 12 Million Dollar rightwing Trolling-Business

Milo Fuckopolous hat nach seinem Rausschmiss vor ein paar Wochen einen neuen Gig, AV-Club fasst mit der überaus passenden Headline…

Field Guide to Fake News

„A Field Guide to Fake News explores the use of digital methods to trace the production, circulation and reception of…

Understanding Fake News (from an Indie-Media-Perspective)

Gutes Video von Tim Pool (Youtube, Twitter, Patreon, Ex-Vice, Ex-Fusion), ein Erklärungsversuch von Fake News und hyperpartisan Websites aus Perspektive…

FFFFOUND! RRRR.I.P.!

Ffffound! ist eine alte Image-Sharing-Site, so ein bisschen wie Pinterest, nur ohne Boards und am wichtigsten, eher exklusiv. Die Seite…

C64 Directory-Graphics Competition

Die C64DB hält noch bis 31. März eine Competition für C64 Dir-Graphics ab. So die Hälfte der bislang eingereichten Einträge…

Wie Online-Werbung der Verleger das Fake-News-Phänomen ermöglichte und zu Trumps Sieg beitrug

Der Verband der Zeitungsverleger NRW veröffentlichte gestern eine Stellungnahme zu einem Antrag der Piraten-Fraktion. Unter dem Titel „AdBlocker und Medienvielfalt…

Kevin Norman Gray who had Nothing To Do With Arbroath R.I.P.

Then this happened: Kevin Norman Grays Blog Nothing To Do With Arbroath war eins der ersten Blogs, das ich las,…

Gerard „Presurfer“ Vlemmings R.I.P.

Der Presurfer war eins der ersten Blogs, das ich las, als ich mit Nerdcore vor 12 Jahren begann, und das…

HTML-Marquee de Sade oder Die 120 Tage von MySpace

Marquis de Sades Die 120 Tage von Sodom komplett in <marquee>-HTML-Tags und GIFs aus der MySpace-Ära. Nach Steve Reich is…

Media-Theory animated feat. Hall, Said, Barthes, Chomsky, McLuhan

Schicke, fünfteilige Serie von Al Jazeera mit animierten Klassikern der Medientheorie. Barthes über die Interpretation der News-Medien, Edward Said über…