Dokutrailer: Joschka und Herr Fischer


(Youtube Direktjoschka, via @MatthiasRichel)

Muss ich als erklärter Joschka-Fan und Fast-Immer-Grünen-Wähler natürlich hier haben: Der Trailer zur Bio-Doku (pun intended) „Joschka und Herr Fischer“.

Regisseur Pepe Danquart zeigt das bewegte Leben des ehemaligen 68er-Aktivisten, Außenministers und leidenschaftlichen Turnschuhträgers Joschka Fischer. Zugleich erzählt Danquart mit Hilfe von Gesprächen, Begegnungen und Archivmaterialen die Geschichte von sechs Jahrzehnten deutscher Nachkriegszeit. Von den verlogenen 50er-Jahren, der "bleiernen Zeit" des RAF-Terrors über die ersten Anti-Atomkraftbewegungen bis hin zum Fall der Mauer und der ersten rotgrünen Bundesregierung...

spOnline über Danquarts Film: Legenden – Triumph der Wut: „Fischer und er, sagt Danquart, hätten sich sofort verstanden. Sie wussten, wovon sie sprachen, sie hatten das Gleiche gesehen und erlebt, Kleinbürgertum, Schweigedeutschland, Radikalisierung, Demos, Prügeleien, Barrikadenkämpfe. Es war ein wenig, als wären sie gemeinsam im Schützengraben gewesen. "Joschka und Herr Fischer" ist ein Kriegsfilm geworden.“ (Danke @Ronny!)