Hierarchical Structures of Anonymous and the Sony Hack

Gepostet vor 6 Jahren, 20 Tagen in #Misc #Anonymous #Hacks

Share: Twitter Facebook Mail

Zwei „Veterans“ von Anonymous haben bestätigt, dass der Hack von Sonys Playstation Network sehr wahrscheinlich von Mitglieder von Anon durchgeführt wurde, obwohl die Gruppe das bislang bestreitet („Let's be clear, we are legion, but it wasn't us. You are incompetent Sony“).

Der Hack selbst interessiert mich nicht weiter, ich bin selbst kein Online-Zocker und nutze die PS3 vor allem als Medienserver, außerdem ist dieser Hack nur (wenn auch ein ziemlich großer) ein weiterer Fettnapf, in den Sony sehenden Auges reingelatscht ist, aber die latschen ja in alles rein, was auch nur annähernd in Reichweite rumsteht, Sony könnte sich auch in „Murphys Law“ umbenennen. Was mich viel eher interessiert, wie sich der Hack – und die Schilderung der „Veterans“ hören sich für mich sehr plausibel an („he saw technical details of a vulnerability in Sony’s network that enabled the break-in discussed on an Anonymous chat room, shortly before the intrusion“) – auf Anonymous' innere Strukturen auswirken könnte. Denn hier haben wir zum ersten mal den Fall (soweit ich weiß), dass sich Anonymous selbst widerspricht.


(Youtube Direktanon)

Ich habe auf der Republica kurz mit Gabriella Coleman (prev) gesprochen, kurz nach ihrem Vortrag über Anonymous (Video oben) und wir redeten unter anderem darüber, wie die neuen Ziele der Gruppe (Iran, Ägypten, Wikileaks, Bank of America), ihr relativ neues Engagement in Politik und ihr offensichtliches „Erwachsenwerden“ dazu führen könnte, dass sie ihre erklärte völlige Abwesenheit von Hierarchien (abgesehen von einem guten Dutzen „Masterminds“) ablegen muss, um eben diese Ziele zumindest ansatzweise zu erreichen.

“If you say you are Anonymous, and do something as Anonymous, then Anonymous did it,” said the hacker, who uses the online nickname Kayla. “Just because the rest of Anonymous might not agree with it, doesn’t mean Anonymous didn’t do it.”

Die Frage ist nun, wie Anon auf diese Meldung reagiert, wenn überhaupt. Distanziert sie sich von den betroffenen Mitgliedern, verletzen sie damit eins ihrer Grundprinzipien: Anonymous zieht sich auf den Standpunkt zurück, die IRC-Channels seien offen für Jedermann und so hätte sich jeder die Infos abgreifen können, die zum Sony Hack führten. Das wiederum würde Anonymous zu einem geschlossenen Benutzer-Kreis machen, der eben nur noch scheinbar offen für Jedermann wäre, hinsichtlich der AnonOps. Bekennen sie sich andererseits zum Hack, verletzen sie ein anderes „Grundprinzip“: We don't steal. Ich bin sehr gespannt, wohin sich diese Story nun entwickeln wird.

Useful Tool to monitor the AltRight: Youtube Auto Transcripts

I'm writing this in English because I think this may be relevant, I haven't seen this Idea anywhere and I…

Trolling an Ad that hacks Google Home with Burgers made from 100% Rat and Toenail Clippings

Burger King hat vor ein paar Stunden das Commercial oben online gestellt, das Google Home per Sprachsteuerung aktiviert („OK Google“)…

Radio-Hackers hijack Broadcasts to play „Fuck Donald Trump“

Letzte Woche bloggte ich über ein paar Piraten-Sender, die den (eher mauen) HipHop-Track „Fuck Donald Trump“ 24 Stunden lang in…

Artificial Demon Voice controls your Phone

Wissenschaftler haben eine Methode entwickelt, um Voice Commands in Sounds zu verstecken, die sich für das menschliche Ohr wie extrem…

Furby has Debug-Eyes

Als wären Furbys nicht schon gruselig genug: Jeija hat sein Furby über einen versteckten Debug-Mode gehackt und jetzt hat das…

Links 14.12.2016: The Cult of Kek, the political Corruption of Nostalgia and a history of the first African American White House

Ich habe erst einen kleinen Teil von Ta-Nehisi Coates' Essay über Obama gelesen, ist aber wohl der Must Read der…

Face Jagger – Fake „Cyber-Weapon“ auf einer Security Expo

Jakob S. Boeskov hat eine Fake „Cyber-Waffe“ namens Face Jagges auf eine Messe für Security- und Waffenfuzzis geschmuggelt. Er hatte…

Your PIN is blowing in the Wind

Neues Paper von InfoSec-Fuzzies, die eine Methode entwickelt haben, um die PIN-Nummern während der Eingabe am Handy über die Fluktuationen…

Alexa Fishbot

The Future. It's beautiful. who did thispic.twitter.com/Wriy531ALr — 🦃 Wolf ウルフ (@Ouren) November 4, 2016

Share Lab: mapping and quantifying political Information Warfare

Spannende Website aus Serbien, deren Macher den Online-Wahlkampf im vergangenen Jahr getrackt haben und nun in langen, ausführlichen Essays die…

Internet of Shit takes down the Web

Kaum bin ich ein paar Tage nicht da, is' hier DDoS-per-Internet-of-Shit-Apocalypse: Böse Menschen haben offenbar den neulich erst veröffentlichten Sourcecode…