Wedding Walls – Streetart Summer in Berlin

Gepostet vor 6 Jahren, 2 Monaten in #Design #Misc #Art #Streetart

Share: Twitter Facebook Mail


(Youtube Direktwalls)

Morgen eröffnet die Ausstellung „Nor more Butter by the Fishes“ im Stattbad das Projekt Wedding Walls, in dessen Rahmen über den ganzen Sommer kahle Brandwände im Berliner Stadtteil Wedding von Streetartists verschönert werden. Begleitet werden die öffentlichen Kunstaktionen von Events, Ausstellungen und Konzerten, teilnehmende Künstler bisher sind Victor Ash, Caleb Neelon, M-City, MTO, SWag und Nomad.

Von der Projekt-Website:

[Morgen] um 16 Uhr eröffnet der amerikanische Botschafter Philip D. Murphy mit einer Rede das erste Event im Rahmen des Wedding Walls Projektes. Der teilnehmende Künstler Caleb Neelon stellt um 17 Uhr sein Buch “The history of American Graffiti: From subway to gallery” vor. Zum 2-jährigen Jubiläum vom Stattbad Wedding zeigt die polnische Künstlerin Anna Roznowska ab 18 Uhr im großen Pool eine raumgreifende Installation während David Johannson die Café Bar mit seiner neuen Serie “Glamourama” in Beschlag nimmt. Um 20 Uhr öffnen sich dann die Pforten des Kellers für drei Berliner Ausnahmetalente, die die künstlerische Umgangsweise mit den uns umgebenden urbanen Stadtstrukturen verbindet: Gerd Mittelberg, Autodiktat und Urban-Fotograf, Tamas Haragay, von Berlin Collective und Just, der wohl begabteste Streetart Fotograf Deutschlands. Aber was wäre der Start in die 3. Saison ohne das gebührend zu feiern? Daher legen ab 22 Uhr Emil doesn’t drive, Cheers Chris und Nomad für eine neue Edition der erfolgreichen Vulkan Dance Reihe auf.

Das komplette Programm von morgen inklusive von ein paar Arbeiten der Künstler sowie die PM des Projekts nach dem Klick.

[Disclaimer] Nerdcore ist Medienpartner des Projekts Wedding Walls.

16:00
WEDDING WALLS introduction
Speech of American Embassador Philip D. Murphy

17:00
Book presentation
CALEB NEELON: “The history of American Graffiti: From subway to gallery”

18:00
Vernissage / Installation
DAVID JOHANNSON // Glamourama // street art paintings // Café Bar
ANNA ROZNOWSKA // In between // installation // Big Pool

20:00
Vernissage / Exhibition
TAMAS HARAGAY // WEDDING WALLS Film screening
GERD MITTELBERG // Urban Wedding photography
JUST// street art photography

22:00
VULKAN DANCE // Emil doesn’t drive / Cheers Chris / Nomad

Hier die Pressemitteilung:

WEDDING WALLS – Neue Kunst für alte Wände.

Präsentiert von Nerdcore, MITTESCHÖN und zitty Berlin

Diesen Sommer wird der Wedding zu einer öffentlichen Galerie - im Rahmen des Projektes Wedding Walls werden große Brandwände künstlerisch in Beschlag genommen. Mehrere Künstler, bekannte nationale und internationale Größen der Streetart Szene, setzen sich thematisch mit dem heterogenen ehemaligen Arbeiterbezirk auseinander, gestalten Brandwände des Bezirks und werden so dem Wedding ein neues Gesicht geben. Einzigartig daran: Das Publikum ist live dabei, während die Kunstwerke bis zum Ende des Sommers im öffentlichen Raum entstehen.

Eine Ausstellung am 30. April 2011 im Stattbad Wedding präsentiert das Langzeitprojekt. In Anwesenheit des Künstlers Caleb Neelon (USA), der sein neues Buch vorstellet, und des amerikanischen Botschafters Philip D. Murphy, wird an diesem Tag ein Film von Tomás Haragay von Berlin Collective über einige der beteiligten Künstler gezeigt. Street und Urban Art Fotografien von Gerd Mittelberg und JUST, sowie Werke unter dem Titel Glamourama des Street Art Künstlers David Johannson eröffnen das Projekt.

Berlin ist eine Stadt, in der Street- und Urban Art seit Jahren das Stadtbild und Image prägen. Viele der bekanntesten Streetart Künstler haben hier auf Hausfassaden, in Hinterhöfen und Treppenaufgängen ihre Spuren hinterlassen und Berlin durch ihre vielseitigen Arbeiten zu einem Zentrum der weltweiten Streetart Szene gemacht. Während sich Streetart in den letzten Jahren zunehmend in kulturellen Einrichtungen etabliert und die urbanen Künste alle Felder der grafischen und plastischen Künste, wie auch die Kreativindustrie inspirieren, geht die Entwicklung auf den Straßen weiter. Die meisten Bilder und Arbeiten entstehen nachts und fern von Publikum. Wedding Walls schafft die Möglichkeit, Streetart Künstlern live bei der Arbeit zuzusehen und den Prozess ihres Schaffens zu verfolgen. Teilnehmende Künstler bisher sind Victor Ash (PT), Caleb Neelon (USA), M-City (PL), MTO (FR), SWag (USA) und Nomad (D).

Nach Abschluss der Arbeiten kann man mit Hilfe der Wedding Walls Map die neu entstandenen Werke und auch verschiedene Kulturorte im Wedding selbständig oder über organisierte Kunsttouren entdecken. Bisher waren besonders Bezirke wie Kreuzberg und Friedrichshain für Streetart bekannt. Die Kunstagentur RIOTarts, die bereits mit Ausstellungen wie Urban Affairs Streetart in den Wedding brachte, will mit Wedding Walls die Aufmerksamkeit nun erneut auf den multikulturellen und aufstrebenden Stadtteil Wedding lenken und dazu beitragen, die Talente dieser immer noch jungen und faszinierenden Kunstform zu fördern und etablieren.

Organisiert wird das Projekt von der Berliner Kunstagentur RIOTarts und vom Förderverein kreatives Berlin e.V., sowie einem jungen engagierten Kunstteam, bestehend aus Stephen Riolo, Jochen Küpper und Céline Gaulke.

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Cleric ATM: Gebetsgeldautomat

Tweet der Polizei Berlin vor zwei Tagen: „Ungläubige Blicke der Streife unseres #A26 nach Anzeige dieser "Entweihung" eines EC-Automaten am…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

Clever Graffiti-Skull with Abandoned-Building-Eye-Sockets

Toller Skull von Greg „Suitswon“ Suits auf einem kaputten Gebäude mit riesigen Fassadenloch-Augenhölen in New Yorks Greenpoint. Fotos von Raphael…

British Power Slave tastes like real Rockstar Testicles

Poster und Flyer am 10 Pfund bei Wankers of the world. (via @b3ta_links)

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…