Tempelritter fordern Verbot von „negativen Computerspiele“

Die Tempelrittern haben durch die CDU (natürlich) ein Verbot von „negativen Computerspielen“ wie GTA oder Resident Evil bei der Enquêtekommission Internet und digitale Gesellschaft des Bundestags eingereicht.

Die Templer sehen auch die Wirtschaft bedroht, schließlich werde die soziale Entwicklung junger Menschen durch die "verrohenden Computerspiele" sehr negativ beeinflusst, was "den Kommunen deutlich steigende Kosten der erzieherischen Jugendhilfe bescherte. Die negativen Auswirkungen in vielen Schulen sind bekanntermaßen verheerend. Dies wiederum wirkt sich wie ein Bumerang zeitversetzt auf die freie Wirtschaft aus, die über die steigende Zahl von ungeeigneten Jugendlichen ohne Schulabschlüsse klagt."

Templerorden fordert Verbot von "negativen Computerspielen" (via Netzpolitik)