„I can't dance“ is a State of Mind: Beat Deafness

Gepostet vor 6 Jahren, 2 Monaten in #Misc #Music #Science #Dance #Medics #Neuroscience #Psychology

Share: Twitter Facebook Mail

Wir kennen alle Leute, die nicht tanzen können. Also nicht diejenigen, die immer hinten an der Bar stehen oder sich einfach eher unvorteilhaft bewegen, sondern die aus irgendeinem Grund den Beat nicht treffen, und zwar nie, und denen das auch anscheinend gar nichts auszumachen scheint, die das offensichtlich gar nicht merken. Wissenschaftler haben das jetzt als Krankheitsbild ausgemacht: Beat Deafness – Rhythmus-Taubheit.

Mathieu flails in a time zone of his own when bouncing up and down to a melody, unlike people who don’t dance particularly well but generally move in sync with a musical beat, according to a team led by psychologists Jessica Phillips-Silver and Isabelle Peretz, both of the University of Montreal. What’s more, Mathieu usually fails to recognize when someone else dances out of sync to a tune, the researchers report in a paper that will appear in Neuropsychologia.

“We suspect that beat deafness is specific to music and is quite rare,” Phillips-Silver says. She and her colleagues plan to investigate whether Mathieu takes an offbeat approach to nonmusical activities, such as conversational turn-taking and adjusting one’s gait to that of someone else.

A man lost in musical time – Researchers document the first case of ‘beat deafness’ (via BoingBoing)

Vorher auf Nerdcore:
Psychology of the good Dancer
Love Parade im Mittelalter: Dancing Plaques, 1374

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

Neural Network dreams your Dreams

Wissenschaftler können bereits seit Jahren Bilder aus Gehirnscans extrahieren, also: Tatsächlich ein Abbild davon schaffen, was wir sehen. Die Resultate…

Creatives see different

Wissenschaftler haben zum erstenmal gemessen, dass kreative Menschen (die vor allem das Persönlichkeitsmerkmal Openness aufweisen) „physisch anders“ sehen, als der…

1 plus 3 is TACOS!

I'm not the biggest Fan of The Oatmeal, but this is good: Believe.

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…

Higher State of Consciousness found

Wissenschaftler haben zum ersten mal einen höheren Bewusstseinszustand nachgewiesen. Dazu haben sie alte Psychedelica-Studien reevaluiert und die sogenannte Neural Signal…

Mini-Herz und Koronar-Arterien aus Spinat-Blättern

Wissenschaftler haben Spinatblätter von Pflanzenzellen befreit, haben auf dem übriggebliebenen Skelett Herzmuskel gezüchtet und dann haben sie die Zellulose als…

Outrage is Guilt

Hochinteressantes Paper über Empörung und Schuld mit Implikationen für Callout-Culture, Virtue Signaling und Outrage-Memetik. Psychologen haben anhand der Beispiele „Sweatshop“…

Extreme Pimple Popping with Dr. Pimple Popper 🤢

SuperDeluxe und Dr. Pimple Popper, a match made in heaven. Beautiful. Pickel auf Nerdcore: Eiterpickel-Cupcakes Pimple Faceswap Dr. Pimplepopper pops…

Podcasts: Cannabis auf Rezept, Living with Robots und die Mechanismen des Diskurses

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem zwei Sendungen über „Fake News“ und die „Mechanismen…

Chart of human Motive

Schöner Graph aus einem neuen Paper, das eine vollständige Klassifikation aller menschlichen Motivationen vorlegt. Ich bin sowas von Y4 (Avoidance…