Tales of a modern Hobo

29.12.2010 Misc #Society

Share: Twitter Facebook Mail

Schöne Story in der FAZ: Die Bahn als Obdach – Der Zugnomade: „Er hat keine Wohnung, aber er ist kein Obdachloser. Er lebt und schläft in Zügen. Für die „Bahncard 100“ sammelt er Pfandflaschen. Verspätete Züge sind Einnahmequelle. Von einem Leben mit Stopps, aber ohne Halt.“ (via Interweb 3000)