The Freaks are leaving - R.I.P. Captain Beefheart

18.12.2010 Misc Music #R.I.P.

Share: Twitter Facebook Mail

Ich war vor ungefähr 10 Jahren in San Francisco zum arbeiten. Und da habe ich mir mein damaliges Lieblingsmusikmagazin gekauft, nämlich die Spin. Und in der Spin, ich glaube das war auch die mit meinem absoluten Lieblingscover (darauf war ein altes Poserbild vom GunsNRoses-Frontmann zu sehen mit der fetten Überschrift: "What the world needs now is Axl Rose" - da ging es schon um die "Chinese Democracy"...:)), von allen Ausgaben, die ich von der Zeitung hatte. Und da stand ein superinteressanter Artikel von Matt Groening drin (hier eine verkürzte Version), dem Erfinder der Simpsons. Der hat über seine Lieblingsplatte geschrieben und die hiess "Trout Mask Replica" von Captain Beefheart & his Magic Band.

In dem Artikel beschrieb Groening ganz wunderbar, wie er die Platte zum ersten Mal gesehen hat, wie ihn dieses komische Cover sofort in seinen Bann gezogen hat, und wie er diese Platte unbedingt besitzen musste. Und wie er sie erst nicht ausgehalten hat und dann mit jedem hören immer besser fand. Er schreibt:

About the third time, I realised they were doing it on purpose: they meant it to sound exactly this way. About the sixth or seventh time, it clicked in, and I thought it was the greatest album I'd ever heard.

Dieser Artikel hat mich damals so nachhaltig beeindruckt, das ich sofort am nächsten Tag losgegangen bin und in den Plattenläden vor Ort die CD gesucht habe. Im besten Plattenladen von S.F. ("Amoeba Music") hab ich sie dann gefunden, gekauft und im Hotel direkt aufgeregt in meinen Discman gesteckt. Ich muss sagen, bis dahin konnte ich alles nachvollziehen. Das Cover saugt einen wirklich auf. Und man kann nicht sagen, was einen erwartet. Aber jetzt kommt der eigentliche Witz: Wenn man es dann mal gehört hat, dann kann man nämlich immernoch nicht sagen, was einen erwartet. Ein Beispiel? Hier der Opener des Albums:


[YouTubeDirektDekonstuktivismGalore]

Die Marschrichtung ist somit klar: Unhörbare Musik. Und dennoch: Ich wollte natürlich wissen, was den Erfinder der Simpsons so geprägt hat und hab weiter gehört. To cut a long story short: Es wird nicht anders. Trout Mask Replica, produziert von niemand geringerem als Frank Zappa, ist ein Avantgarde-Klotz, der einem vor die Füße geworfen wird und entweder man erobert ihn, oder eben nicht. Vermutlich hat genau diese Einstellung diese Platte auch so populär werden lassen. Erst Recht für eine Avantgarde-Platte.

Don Van Vliet hat 1982 seine letzte Platte als Captain Beefheart aufgenommen und dann die Musik an den Nagel gehangen und nur noch gemalt. Er starb Freitag Vormittag im Alter von 69 in einem Krankenhaus in Kalifornien, an den Komplikationen seiner MS-Erkrankung. Die Welt hat einen Freak weniger. Dabei brauchen wir noch viel mehr.

Machs gut Captain und in dem Fall passt es wie die Faust aufs Auge: Und Danke für den Fisch! :)

[Dieser Post wurde von Nilzenburger geschrieben]