TV-Tipp: Rammbock

Das ZDF zeigt heute und morgen den deutschen Zombieflick „Rammbock“, den Rajko und Batz erst neulich hier bei den Filmfreunden besprochen hatten. Der Film läuft heute abend um 22.30 Uhr auf ZDFneo und am morgen am 13. Dezember um 0.20 Uhr im ZDF, danach wird er auch in der Mediathek zu sehen sein, in der jetzt bereits ein paar Interviews am Start sind, Link zum Film reiche ich dann nach. Hier nochmal der Plot, Trailer nach dem Klick.

Ein schreckliches Virus vermehrt sich im Norden Europas in rasantem Tempo - die daran Erkrankten werden zu wütenden Bestien. Chaotische Zustände machen sich breit. Aus Angst vor Ansteckung und aggressiven Übergriffen verbarrikadieren sich die noch Gesunden oder flüchten an vermeintlich sichere Orte.

Genau zu diesem Zeitpunkt trifft der 35-jährige Michael (Michael Fuith) in Berlin ein, um seine Liebe, seine Ex-Freundin Gabi (Anka Graczyk), zu besuchen. Einmal angekommen, bugsiert das Schicksal den 15-jährigen Harper (Theo Trebs) in seine Obhut. Gegenseitig beschützen sie sich und andere vor tobenden Zombies. Dabei ist Michael vordergründig kein Actionheld, vielmehr ein Philanthrop mit stark ausgeprägtem Helfersyndrom - ein Liebender in Zeiten der Zombiekalypse. Doch während die Stadt im Chaos versinkt, fehlt von Gabi jede Spur.


(Youtube Direktrammbock, danke Till!)