Zombie-Wars als Allegorie auf das moderne Arbeitsleben

Gepostet vor 6 Jahren, 8 Monaten in #Misc #Internet #Work #Zombies

Share: Twitter Facebook Mail

Schöner Artikel in der New York Times, der die Repetition in der Zombie-Plattmachung mit der Repetition im modernen Arbeitsleben vergleicht und darin einen Subtext ausmacht, den ich bis jetzt nicht auf dem Schirm hatte: Feed-Items, Newsbits und Mails als Zombies, die man einen nach dem anderen plattmacht und sprichwörtlich niemals zu einem Ende findet. Schöner Vergleich. Jetzt hätte ich dazu gerne ein Flashgame.

A lot of modern life is exactly like slaughtering zombies.

IF THERE’S ONE THING we all understand about zombie killing, it’s that the act is uncomplicated: you blast one in the brain from point-blank range (preferably with a shotgun). That’s Step 1. Step 2 is doing the same thing to the next zombie that takes its place. Step 3 is identical to Step 2, and Step 4 isn’t any different from Step 3. Repeat this process until (a) you perish, or (b) you run out of zombies. That’s really the only viable strategy.

Every zombie war is a war of attrition. It’s always a numbers game. And it’s more repetitive than complex. In other words, zombie killing is philosophically similar to reading and deleting 400 work e-mails on a Monday morning or filling out paperwork that only generates more paperwork, or following Twitter gossip out of obligation, or performing tedious tasks in which the only true risk is being consumed by the avalanche. The principal downside to any zombie attack is that the zombies will never stop coming; the principal downside to life is that you will be never be finished with whatever it is you do.

The Internet reminds of us this every day.

My Zombie, Myself: Why Modern Life Feels Rather Undead (via @IheartPluto, Bild via Adam Warren)

Robert Kirkman kills The Walking Dead (the Comic)

Ich erinnere mich noch daran, dass Robert Kirkman mal gesagt hatte, er wolle die Walking Dead-Comics schreiben, bis er selbst…

George A Romero R.I.P.

George A Romero ist nach kurzer Lungenkrebserkrankung im Alter von 77 Jahren im Schlaf verstorben. LA Times: „Romero died Sunday…

Podcasts: Anton LaVeys Satanismus, wie die Götter auf die Welt kamen und die Freiheit der Ungläubigen

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem Hörspiele über Anton LaVeys Satanismus…

Geschmaxxxploitation! (3/10) - Sumpf der lebenden Toten

Artes Geschmaxxxploitation über einen der schlechtesten Filme aller Zeiten: Zombie Lake, ein französischer Horrorschlock mit Nazizombies aus dem Sumpf. (Hier…

Japan has a Ninja Shortage

Japan gehen die Ninjas aus: Japan is suffering from a ninja shortage amid huge demand from foreign tourists. Japan's legendary…

Don't work for Assholes, don't work with Assholes

Toller Typo-Print aus Erik Spiekermanns Letterpress-Studio p98a, gibt's hier im Shop. Nicht billig, aber geil. (Bild oben via Bunker Creative.)…

RechtsLinks 11.2.2017: Jonathan Haidt: The Left and Right of Capitalism, Gamergate, die Schlacht der Narrative und warum es für einen Generalstreik gegen Trump noch zu früh ist

In den USA werden die Rufe nach einem Generalstreik als Protest gegen Trump lauter und man plant bereits für den…

Wowcast 85: The Walking Mett und der Halbstaffelfinalschlonz

Im 85. Wowcast machen wir uns über die siebte Staffel von The Walking Dead lustig and then some. Sascha (@reeft,…

Amazon works on killing billions of Jobs because Duh.

Welcome to Amazon Go der Zukunft von alleine hierzulande über einer Million Jobs im Einzelhandel, ersetzt durch automatisierte Distribution, Konsum-Überwachung…

Sanktionsfrei – Projekt gegen Hartz IV-Sanktionen ist online

Vor ein paar Monaten ging die Crowdfunding-Aktion zur Plattform Sanktionsfrei durchs deutsche Netz. Eine Aktion, die eine kostenlose Plattform schaffen…

A final Fuck You from 2016

Das Jahr 2016 verteilt seine Fuck Yous auf echt alle Tage, bis ganz zum Schluß. (via ‏@josephsudiro)