Optimus Prime passt auf eine Floppy Disk

Superheldencomics haben ein inhärentes Problem: Sie sind darauf ausgelegt unendlich lange zu laufen. Auch wenn die Autoren immer so tun, als würden sie ihre Hauptfiguren sterben lassen, kommen sie doch meist nach ein paar Ausgaben bereits wieder zurück. Welche absurden Züge diese Wiederbelebungen in der Geschichte der Superheldencomics bereits angenommen haben, versuchen Cracked.com an fünf Beispielen zu veranschaulichen. Mein Favorit ist Optimus Primes Image auf einer alten Floppy Disk:

His entire consciousness is contained inside one floppy disk. And no, this isn't some sort of ultra powerful alien technology disk he used: the Autobots didn't even know about it, which means this is a regular floppy circa 1986, the ones that could hold around one megabyte of information. If you cut and paste this article into Word it will take twice as much space as Optimus Prime's entire being.

5 Absurd Ways Comic Books Have Resurrected Dead Superheroes

Malte, Teilzeit-Comicverkäufer und Vollzeit-Pseudointellektueller an einer deutschen Universität, vergnügt sich täglich mit populärkulturellen Krimskram in Form von sequentieller Kunst, analogen Tonträgern sowie Telespiele um sie auf Nerdcore in anderer Gestalt zu präsentieren. Malte liest atm: Takehiko Inoues Vagabond VIZBig Edition Vol. 3.