Graphic Novels im ZDF

27.11.2010 Misc #Comics

Share: Twitter Facebook Mail


(Youtube Direktgraphic)

Schöner Beitrag vom ZDF über Graphic Novels, Snip von der Website dazu:

Der Comic hat hierzulande in den letzten Jahren einen wahren Siegeszug erlebt. Klassiker des Genres wie Art Spiegelmans Holocaustparabel "Maus" oder "Persepolis" oder Marjane Satrapis Erinnerungen an ihre Kindheit im Iran haben dem Comic-Roman auch in Deutschland neue Leserkreise erschlossen. Selbst klassische Literaturverlage scheuen sich nicht mehr, Erzählungen in Bildern mit in ihr Programm aufzunehmen. Dabei haben die neuen Comics für Erwachsene, neudeutsch "Graphic Novel", kaum noch etwas mit kostümierten Superhelden oder sprechenden Enten im Matrosenanzug zu tun: Der Comic ist längst erwachsen geworden.

Das Genre wagt sich an die komplexesten Themen: von politischen Reportagen über historische Darstellungen bis hin zur philosophischen Abhandlungen - es gibt keinen Stoff, der sich nicht auch in Bildern erzählen ließe. Dabei ist der Trend zur Graphic Novel eigentlich ein alter Hut. Bereits 1978 brachte der amerikanische Zeichner Will Eisner ("The Spirit") ein schmales Bändchen mit gezeichneten Kurzgeschichten heraus. Er war einer der Ersten, die sich den rigiden Format- und Story-Vorgaben der Verlage nicht weiter unterwerfen wollte. Auf dem Titel von "Ein Vertrag mit Gott" ließ er den Hinweis "Graphic Novel" drucken. Eisner wollte sich damit abheben von der schnelllebigen Massenware Comic. Seine Geschichten handelten nicht mehr von kantigen Helden mit Superkräften, sondern von einfachen Leuten mit alltäglichen Problemen.

Der Comic ist erwachsen geworden – Der neue Trend zur Graphic Novel, Graphic Novel-Tipps