Gay Kiss-Flashmob for the Pope

Der Papst hat gestern Spanien besucht und wie erwartet gegen die recht progressive Gesetzgebung dort angegriffen – Spanien erlaubt gleichgeschlechtliche Ehen und Abtreibungen. Und deshalb haben sich rund 200 schwule und lesbische Helden vor der Kirche versammelt, in der dieser alte Mann seine seltsamen Ansichten verbreitete und haben ihm eine Tonne Liebe vor die verschrumpelten Füße gekotzt. So macht man das.

Hier das Video mit dem Aufruf zur Aktion (mit Untertiteln), danach eine Handvoll Links.


(Dotsub Direktkiss, via Einhorn, Reddit)

Hier das spanische Blog zur Aktion, hier die Facebook-Seite, im Guardian war der Aufruf zum Kissing-Flashmob schon am Mittwoch, die New York Times hat auch zwei Absätze dazu:

Pope Benedict XVI strongly defended traditional families and the rights of the unborn Sunday, directly attacking Spanish laws that allow gay marriage, fast-track divorce and easier access to abortions as he dedicated Barcelona's iconic basilica, the Sagrada Familia. […]

As he headed to the basilica, about 200 gays and lesbians staged a 'kiss-in' to protest his visit and church policies that consider homosexual acts "intrinsically disordered." Later, a few hundred women marched to protest their second-class status in the church and the Vatican's opposition to birth control.