Ben Cuevas' knitted Meditation-Skeletton

Ben Cuevas gestricktes Skelett, das meditierend auf einer Pyramide aus Kondensmilch-Dosen sitzt und dabei umgeben ist von rumhängenden Anatomie-Prints, hatte ich letzte Woche schon gesehen. Da hatte ich aber aus mir nicht näher bekannten Gründen keine Lust auf ein gestricktes Skelett, das meditierend auf einer Pyramide aus Kondensmilch-Dosen sitzt und dabei umgeben ist von rumhängenden Anatomie-Prints. Deshalb hier jetzt nachträglich: Ein gestricktes Skelett, das meditierend auf einer Pyramide aus Kondensmilch-Dosen sitzt und dabei umgeben ist von rumhängenden Anatomie-Prints.

The installation piece Ben Cuevas chose to showcase at The Wassaic Project features a knitted skeleton seated atop a pyramid of Borden’s condensed milk cans and a cloud of screen prints on Plexi glass suspended above it. The knitted skeleton is seated in the lotus position. The prints are of disembodied anatomical parts photographed in high resolution with diagrammatic illustrative overlays. Ben conceives of the piece as a reference to material culture and Wassaic’s local history (The Borden Company had a condensed milk factory in Wassaic) and a meditation on transcendence.

Der Mann hat übrigens noch mehr gestrickte Innereien am Start: Knitted Rectum, The Genitosexual, Intestines, The Heart, Thyroid Etc., The Third Eye, Brain (Sahasrara). (via MeFi)