Oldschool Music-Pirate 2010

In Mecklenburg-Vorpommern ist man noch echt Oldschool: Da ging eine 52jährige Dame mit Laptop in die Musikabteilung des Elektronikmarkts und hat dort seelenruhig angefangen, CDs zu kopieren, die sie dann wieder zurücklegte.

Kinder, früher ging das mit den Raubkopien (bei Games) genauso: Man schlich sich mit seiner Bande in ein Computergeschäft – oder wenn man als Crackergruppe schnell sein musste: auf eine Computerspiele-Messe –, lenkte irgendwie den Verkäufer oder das Standpersonal ab (dazu haben die Cracker entgegen früherer Aussagen übrigens keine Breakdance-Show im rosa Tütü aufgeführt), während sich ein Komplize die in den Floppys Discs mit den brandneuen Games gekrallt hat oder in einfacheren Fällen gleich dort kopiert hat. Später, als diese Strategie auffiel, versiegelte man die Laufwerke auf den Messen, weshalb die Siegel dann auch noch aufgebrochen werden mussten. Eine Stunde oder zwei später landere das Game dann auf einem BBS, schließlich bei Leuten wie mir (Spreader einer der größeren Crackergruppen G*P damals) und von dort um die damals noch kleine Cracker-Welt.

Let the good times roll, elderly woman behind a laptop in a small town Mecklenburg-Vorpommern.

(via Spreeblick)