Robodonien: Kölner Roboter-Kunst-Festival

Am nächsten Wochenende findet zum dritten mal das Kölner Roboter-Kunst-Festival statt und wenn man sich die Bilder auf deren Website so ansieht, dann ist das ein einziges Real Life Bartertown aus Thunderdome mit feuerspuckenden Robotern.

ROBODONIEN lädt Künstler aus ganz Europa ein, die den Kunst- und Kulturfreistaat Odonien in eine multimediale, interaktive Science-Fiction Szenerie verwandeln. Die Installationen und kinetischen Objekte werden an dem Wochenende vom 10. bis 12. September 2010 in spektakulären Shows präsentiert und bietet den Besuchern eine Fülle von ungewöhnlichen und spannenden Impressionen.

Der Schwerpunkt in diesem Jahr liegt auf Feuer und Chemoakustik. Das feuerspeiende Roboterbiest Lrry 1 - konstruiert und gebändigt von Lyle Rowell - wird sicherlich eines der Höhepunkte des Festivals sein.
Das „Büro für brenzelige Angelegenheiten“ des selbsternannten Pyromantiker Eddie Egal lässt es mit der „Feuerdusche“ zischen, krachen, brennen, donnern und präsentiert das Element Feuer in einer neuen Dimension.

Der Eisschnitzkünstler „The Iceman“ Horst Birekoven zeigt seine fantastischen, brennenden Eissäulen und zusammen mit Eddie Egal spektakuläre Fire & Ice Showparts, die dem Festival einen feurigen Rahmen geben.


(Youtube Direktrobo, via Clockworker)