Musicvideos: Arcade Fire, Aphex Twin feat. Die Antwoord (live), Pomplamoose feat. Ben Folds & Nick Hornby

Das neue Arcade Fire-Video zu „The Wilderness Downtown“ rennt seit gestern durch alle Blogs und ehrlich: Ich hab's mir nicht angesehen. Ich war zu faul, extra Google Chrome (das Video ist eine Coop mit Google) zu starten und zu ungeduldig, fünf Minuten auf den Download zu warten. Das Teil scheint zwar eine ziemlich schöne HTML5-Spielerei zu sein, wie man bei Chrome Experiments nachlesen kann, widerspricht aber allen meinen Online-Spielereien-Grundsätzen: Einfach, einfach, einfach und einfach. Was nicht heisst, dass man mit einfach zugänglichen Mitteln keine komplexe Dinge umsetzen könnte, aber: Simplicity is everything on the web. Egal, jedenfalls: Ja, nett, aber ohne mich, mir fehlt dafür die Geduld. (via Nico)

Choreographed windows, interactive flocking, custom rendered maps, real-time compositing, procedural drawing, 3D canvas rendering... this Chrome Experiment has them all. "The Wilderness Downtown" is an interactive interpretation of Arcade Fire's song "We Used To Wait" and was built entirely with the latest open web technologies, including HTML5 video, audio, and canvas.

Nach dem Klick noch ein Livevideo von einem Auftritt von Aphex Twin und Die Antwoord, die Youtube-Queen Pomplamoose hat mit Ben Folds Lyrics von Nick Hornby vertont, dazu noch ein bisschen Indie, ein Mashup und India-Jazz von Dave Pike.

Die Antwoord & Aphex Twin live @ LED Festival

(Youtube Direktaphex, via Nialler9)

Ben Folds, Nick Hornby, & Pomplamoose – Things you think

(Youtube Direktthings, via Einhorn)

The Drums – Down by the Water

(Youtube Direktwater, via Hirngerechte Gestaltung)

Slow Animal – theFUNsun

(Pitchfork Direktslow)

DJ Le Clown – Message of Rien (Grandmaster Flash vs Edith Piaf)

(Vimeo DirektMessage, via Mashuptown)

Dave Pike Set - Mathar - Gentle Noise

(Youtube Direktindia, via MeFi)