Gangs of LA

Gepostet vor 7 Jahren, 6 Tagen in #Misc #Crime #Death

Share: Twitter Facebook Mail

Johannes schreibt in seinem Blog grade vor allem über Gangs von Los Angeles. Klingt alles superspannend und das liest sich auch so.

Ich recherchiere derzeit im Umfeld von Gangs in Los Angeles. Die Recherche scheint mir recht spannend zu sein und ich habe beschlossen, sie in diesem Blog unter dem Kategorienamen “Where are you from?” öffentlich zu machen. Wohin sie führt, ist offen. Ich habe noch nie eine Recherche veröffentlicht, das ist also ein Experiment für mich, auch, weil ich hier ungesicherte Vermutungen und Erlebtes ohne Gegenchecks veröffentlichen werde.

Im ersten Text geht es gleich mal ans eingemachte: Die Gerichtsmedizin.

Für den, der zu lange in den Räumen der Gerichtsmediziner bleibt, beginnt Los Angeles aus Mordfällen zu bestehen. Tausende Geschichten formen eine Stadt. Erinnerst du dich noch, sagen die Angestellten untereinander, an den Waisenjungen, der im Kamin stecken blieb, und erst 20 Jahre später gefunden wurde? Weisst du noch, die alte Frau, von der die Verwesung nur noch ihr Gebiss übrig liess?

Über 20 000 Mal werden die Gerichtsmediziner jedes Jahr gerufen, viel zu oft, um jeden Fall anzunehmen. Sie kümmern sich nur noch um die Fälle, in denen Mord wahrscheinlich erscheint. Wer dennoch die Autopsie eines Angehörigen wünscht, muss 7000 Dollar bezahlen. Vorausgesetzt, es wird dabei kein Mord entdeckt. Falls doch, trägt der Staat die Kosten.

Trump XTC

In Osnabrück haben sie 5000 Trump-XTCs beschlagnahmt, natürlich in orange-farbener Monokultur. Zum Vergleich (Bild unten): Die Obama-Pillen gab's in grün,…

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Calibri FontGate: Font as evidence in political scandal

Die Tochter des pakistanischen Premierpräsidenten hat sich bei der Dokumentenfälschung von Papieren aus dem Jahr 2006 erwischen lassen, die ihren…

Kokain-Krümelmonster

Then this happened: Cookie Monster Was Stuffed With Cocaine. A Florida Keys man is facing a pair of felony narcotics…

The Curator of Death

Schönes Portrait unter anderem über Joanna Ebenstein („The Curator of Death“) und ihr Morbid Anatomy Museum: „In this reel, we…

Fake-Like Vending Machine

In Russland steht offenbar ein Verkaufsautomat für Social Media-Likes. Das Teil druckt Fotos, man kann damit Follower und Likes auf…

Brieftaube mit XTC-Rucksack

In Kuwait haben sie eine Brieftaube mit einem Mini-Rucksack abgefangen, in dem das Tier 178 XTC-Pillen aus dem Irak einschmuggeln…

Second Life is full of dead Bunnies

Ihr erinnert Euch an Second Life? Eine Mischung aus Game, virtueller Community und rudimentären Social Dings? Dort konnte man anscheinend…

A History of Human Skull Drinking Cups

Die beste Youtuberin des Todes über Trinkbehältnisse aus fertigverwesten Köpfen: Here's what my other Fav of Death (Lindsay Fitzharris) had…

How To be sad

„There is such pressure on us to be cheerful. And yet in order properly to be content, we need to…

Bambi eats human Bones

Forensiker haben zum ersten mal einen Hirsch (oder zwei, sie wissen nicht, ob es derselbe ist) beim Kauen auf Menschenknochen…