Reportage über eine Begegnung mit Chemiker und Psychopharmakologist Alexander Shulgin

16.06.2010 Misc Science
Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/nerdcore/public_html/wp-content/themes/NC12/single.php on line 65

Share: Twitter Facebook Mail

lab

Ich habe das zwar schon bei mir gepostet, finde aber, dass das thematisch auch hier ganz gut reinpasst. Folgendermaßen: Im Vice Magazin ist ein sehr ausführlicher Beitrag über einen Tag mit dem berühmten Designer unzähliger Halluzinogene Alexander Shulgin erschienen. Ich finde die Schreibe des Autor zwar etwas anstregend, aber wenn es um Shulgin geht, kann ich das schon mal verkraften:

"Obwohl Alexander Shulgin der allgemeinen Öffentlichkeit sicher kein Begriff ist, ist er zweifellos der wichtigste psychedelische Chemiker aller Zeiten. Diejenigen, die ihn kennen, sind zudem oft nur mit seiner Rolle bei der Wiederentdeckung und Popularisierung von MDMA vertraut. Aber MDMA ist nur eine von über 100 einzigartigen chemischen Substanzen, die Shulgins pharmakologisches Lebenswerk ausmachen, das sich so weit ins Unbekannte hinein erstreckt, dass er oft selbst neue Begriffe entwickeln musste, um die Effekte seiner Substanzen zu beschreiben („Augentoben“ ist eins meiner Lieblingswörter). Unter den Drogen sind selektive auditorische oder taktile Halluzinogene, Psychedelika, die die Zeit ausdehnen, oder den Nutzer in einen Zustand amnestischer Verwirrung versetzen, Antidepressiva, Aphrodisiaka, Stimulanzien, Empathogene, Entactogene, Neurotoxine und mindestens ein hochprofitables Insektizid. Dazu kommen ein paar der wichtigsten medizinischen Substanzen, die es überhaupt gibt. Und obwohl nur ein Bruchteil von ihnen offiziell untersucht worden ist, sind sie die besten Werkzeuge, die wir haben, um den menschlichen Geist zu verstehen ..." Das Letzte Interview mit Alexander Shulgin

(Danke Max)

Doktor Katze bloggt eigentlich bei Interweb3000, freut sich aber sehr, dass er Nerdcore für ein paar Tage als Katzenklo benutzen darf.