Klimakapselkunst

Gepostet vor 7 Jahren, 2 Monaten in #Misc #Architecture #Art #Climate #Retrofuturism

Share: Twitter Facebook Mail


 

Ziemlich vielversprechende Ausstellung in Hamburg: Klimakapseln. (via Interweb3000)

Die Ausstellung "Klimakapseln – Überlebensbedingungen in der Katastrophe" beschäftigt sich mit der Frage, wie wir unter den Auswirkungen des drohenden Klimawandels leben werden. Momentan wird in der Öffentlichkeit vor allen Dingen darüber diskutiert, wie klimaschädliche Emissionen vermindert werden können, um den Wandel des Klimas zu stoppen. "Wir trauen uns nicht darüber zu sprechen, was passieren wird, wenn unsere Versuche scheitern werden", sagt Borries. Die Ausstellung traut sich und zeigt 30 Kapseln aus den Bereichen Architektur, Kunst, Design und Städtebau, die ein vom Klima unabhängiges Leben möglich machen: Wohnkapseln, Naturkapseln, Klimabekleidung, schwimmende Städte und atmosphärische Kapseln werden in der Ausstellung gezeigt und erfahrbar gemacht. Hierbei fühlt man sich oft in die Welt eines Science-Fiction-Films versetzt und staunt über wunderschöne Objekte wie etwa "Superstar: A Moblie China Town" der MAD Architekten.

Das Bild oben zeigt Haus-Rucker-Cos Flyhead (Environment Transformer), Wien 1968: „Helm aus zwei transparenten, grunen, symmetrischen Halbkugelfragmenten aus Kunststoff, partiell mit Folien beklebt. Im Helm sind mittels einer Metallkonstruktion audiovisuelle Filter angeordnet, welche die Normalitat des Umraumes beim Trager akustisch verzerren und visuell facettieren. (Foto: Ben Rose, New York)“, hier noch ein Video mit einem Wohnkapsel-Konzept aus den 60s:


(Art-Mag Direktklima)

How to Hand Letter Like an Architect

Dieser junge Mann schreibt eine typische Architekten-Handschrift voller Versalien: Meine Handschrift ist ähnlich der eines Architekten, aber ich nutze selbstverständlich…

Project Subway NYC

Schicke 3D-Visualisierungen und „X-Ray Are Maps“ der New Yorker U-Bahn-Stationen von Candy Chan. Prints gibt's im Shop, leider alle mit…

Digital Skin

Emilio Vavarella: The Digital Skin Series, 2016. „Archival inkjet prints on metallic paper. 18 elements. X:150; Y:115 cm, each.“ Von…

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

3D-Rendering accepted as ID-Photo

Herr Raphaël Fabre hat ein 3D-Rendering als Passfoto eingereicht und ist damit durchgekommen. An den Haaren hätten sie's eigentlich erkennen…

Freddie and Bruce and the Scream

So, the funny Actionfigureshenaniganstweetoh すえきち‏ @suekichiii bought Edvard Munchs Der Schrei and he's obviously having a good time.

Pittsburgh goes clean energy as a fuckfinger to Trump

After Trump pulled out of the Paris Agreement saying „I was elected to represent the citizens of Pittsburgh, not Paris“,…