Doku über deutsche Hippies: Die Karawane der Blumenkinder


(Youtube Direkthippies, via MoGreens)

Ein ziemlich dufter Mensch hat die Doku „Die Karawane der Blumenkinder“ von Maren Niemeyer über deutsche Hippies geyoutubed. Jede Menge Reisen, Drogen und freie Liebe im Jahr 1968, sehr schön.

High sein, frei sein...

Spätestens die Magical-Mystery-Tour der Beatles 1967 stimmte die Jugend Deutschlands ein auf Patschouli, Sitar und Shillum: Auf der Suche nach spiritueller Erleuchtung und einem ursprünglichem Leben starteten ab Mitte der sechziger Jahre ganze VW-Bus-Karawanen ihren Trip auf dem legendären Hippie Trail. Unterwegs trafen sich die Hippies der Welt in den Doppeldecker-Bussen von Indigo Overland, im Magic Bus ("20 Tage bis Nepal"), im Souk von Marrakesch, auf Ibizas Hippiemarkt, im Pudding-Shop Istanbuls, auf Kabuls Chickenstreet, an Goas Stränden und im legendären Kathmandu Guesthouse.

Oben der erste Teil, die restlichen 9 Videos und mehr Infos nach dem Klick.

Snip von der Website der Regisseurin Maren Niemeyer:

Folge 1

Die erste Folge beschreibt den Aufbruch und die unschuldigen Anfangs-Jahre der jungen Rucksackreisenden. Mit Uschi Obermaier reisen wir durch Marokko auf den Spuren ihrer Tramptour 1972 und von Rainer Langhans erfahren wir, warum er nicht mitreisen durfte und nach Ibiza fliehen musste. Auf Formentera treffen wir den Krimi- und Reise-Autor Niklaus Schmid aus Duisburg, der vier Jahre lang mit dem VW Bus die Welt umrundete und schliesslich auf der Baleareninsel hängen blieb.

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

FOLGE 2

Während die erste Zeit des Hippietrails geprägt war von der Unschuld und dem Aufbruch, professionalisierte sich der Route Richtung Osten im Laufe der Jahre immer mehr. In der zweiten Folge erzählen wir, wie aus Globetrottern Geschäftsleute wurden, wie sich Party-Freaks in gläubige Ashrambewohner verwandelten und wie etliche Traveller damals auf der Strecke blieben und als Drogensüchtige in den Elendsquartieren von Kabul und Kathmandu strandeten.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5