Doku über deutsche Hippies: Die Karawane der Blumenkinder

Gepostet vor 6 Jahren, 9 Monaten in #Misc #Documentary #Hippies

Share: Twitter Facebook Mail


(Youtube Direkthippies, via MoGreens)

Ein ziemlich dufter Mensch hat die Doku „Die Karawane der Blumenkinder“ von Maren Niemeyer über deutsche Hippies geyoutubed. Jede Menge Reisen, Drogen und freie Liebe im Jahr 1968, sehr schön.

High sein, frei sein...

Spätestens die Magical-Mystery-Tour der Beatles 1967 stimmte die Jugend Deutschlands ein auf Patschouli, Sitar und Shillum: Auf der Suche nach spiritueller Erleuchtung und einem ursprünglichem Leben starteten ab Mitte der sechziger Jahre ganze VW-Bus-Karawanen ihren Trip auf dem legendären Hippie Trail. Unterwegs trafen sich die Hippies der Welt in den Doppeldecker-Bussen von Indigo Overland, im Magic Bus ("20 Tage bis Nepal"), im Souk von Marrakesch, auf Ibizas Hippiemarkt, im Pudding-Shop Istanbuls, auf Kabuls Chickenstreet, an Goas Stränden und im legendären Kathmandu Guesthouse.

Oben der erste Teil, die restlichen 9 Videos und mehr Infos nach dem Klick.

Snip von der Website der Regisseurin Maren Niemeyer:

Folge 1

Die erste Folge beschreibt den Aufbruch und die unschuldigen Anfangs-Jahre der jungen Rucksackreisenden. Mit Uschi Obermaier reisen wir durch Marokko auf den Spuren ihrer Tramptour 1972 und von Rainer Langhans erfahren wir, warum er nicht mitreisen durfte und nach Ibiza fliehen musste. Auf Formentera treffen wir den Krimi- und Reise-Autor Niklaus Schmid aus Duisburg, der vier Jahre lang mit dem VW Bus die Welt umrundete und schliesslich auf der Baleareninsel hängen blieb.

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

FOLGE 2

Während die erste Zeit des Hippietrails geprägt war von der Unschuld und dem Aufbruch, professionalisierte sich der Route Richtung Osten im Laufe der Jahre immer mehr. In der zweiten Folge erzählen wir, wie aus Globetrottern Geschäftsleute wurden, wie sich Party-Freaks in gläubige Ashrambewohner verwandelten und wie etliche Traveller damals auf der Strecke blieben und als Drogensüchtige in den Elendsquartieren von Kabul und Kathmandu strandeten.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Terry Pratchett – Back in Black

Die BBC strahlte am Wochenende eine Doku über die unvollendete Autobiographie von Sir Terry Pratchett aus. Ich hab' den Film…

Ex-Loud Places

Schöne Kurz-Doku von Mathy Tremewan und Fran Broadhurst über drei schon lange geschlossene Clubs: Das Le Rose Bonbon in Paris…

Doku: Das braune Netzwerk

Lief gestern abend im WDR: Das braune Netzwerk, eine Doku über die Strippenzieher hinter den Wutbürgern: „Immer entfesselter werden die…

Generation Sputnik – Das Goldene Zeitalter der Science-Fiction

Hübsche Doku für 30 Tage auf Arte mit jeder Menge Retrofuturismus und den ganzen vielen Utopien, die heute so sehr…

Klimawandel-Doku „Before the Flood“ auf Youtube

National Geographic haben Fisher Stevens und Leonardo DiCaprios Klimawandelfilm Before The Flood für lau auf Youtube online gestellt. Sehr lobenswert.…

Bug Man

„A short documentary that peeks into the creepy and misunderstood world of Steven Kutcher. A strange child, he turned to…

This is Marshall McLuhan: The Medium is the Massage

Neben Canetti lese ich grade Sekundärliteratur zu den Medientheorien Marshall McLuhans, den experimentellen TV-Film zu Medium is the Massage kannte…

Michael Moore in TrumpLand

Ich hatte dann neulich noch irgendwo in einem dieser Blogkommentare einen gelesen, der ging so ungefähr „Sadly Michael Moore has…

Adam Curtis' HyperNormalisation (UPDATE: Jetzt auf Youtube)

Am Wochenende veröffentlichte die BBC eine neue Mammut-Doku von Adam Curtis: Hypernormalisation. Die scheint sich zumindest in Teilen auf diese…

Doku: Der deutsche Kleinstädter (1968)

(Nicht nur) aus heutiger Sicht superinteressante Doku aus dem Jahr 1968 über die Stadt Frankenberg in Nordhessen, eine sozialpsychologische Studie…