Doku: Das Drogen ABC


(Youtube Direktdrugs, via MoGreens)

Superinteressante Doku der BBC über die Wirkung und Folgen der Drogen in einem nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten (Gesundheitsschäden, Suchtgefahr und gesellschaftliche Auswirkungen) zusammengestellten Schädlichkeits-Ranking. Dass Alkohol zusammen mit Koks und Heroin (im Gegensatz zu Shit und LSD) das obere Viertel dieser Charts anführt sollte niemanden überraschen, der sich mit dem Thema länger als zwei Minuten beschäftigt hat.

Der Soundtrack am Anfang ist zwar nicht besonders subtil ausgewählt, aber alles wird nunmal ein bisschen besser mit ein wenig Velvet Underground. Mehr Infos und die restlichen Teile nach dem Dings.

Drogenmissbrauch im Wandel der Zeit: Nach der Ecstasy-Welle in den 90er-Jahren, die zumeist mit einem ausgeprägten Techno-Hype einherging, steht bei vielen Konsumenten wieder die Flower-Power-Droge Cannabis hoch im Kurs. In der Popkultur der 60-er war das psychogene Rauschmittel Hanf sogar Bestandteil des Lebensgefühls. In vielen Indianer-Kulturen nutzen Schamanen die bewusstseinserweiternde Substanz, um seherische und heilende Kräfte zu stärken. Haschisch gilt gemeinhin als eher harmlos, in manchen Ländern ist es ebenso salonfähig wie der Alkohol. Aber ist "Kiffen" wirklich ungefährlich? Und wie sieht es mit härteren Drogen wie LSD und Kokain aus? Die BBC-Dokumentation "Das Drogen ABC" liefert Antworten.

Teil 2

(Youtube Direktshot)

Teil 3

(Youtube Direktoptics)

Teil 4

(Youtube Direktdruqs)