Doku „Die Reise nach Metropolis“ online


(Youtube Direktmetropolis, Danke Thomas!)

Vor ein paar Wochen zeigte Arte die restaurierte Langfassung von Fritz Langs „Metropolis“, die Jahrezehnte verschollen war, 2008 in Argentinien wiedergefunden wurde und dieses Jahr auf der Berlinale erneut uraufgeführt wurde. Im Anschluß zeigte man noch die Doku „Die Reise nach Metropolis“, die die Geschichte des Films und der Restaurierung schildert und genau die hat ein netter Mensch jetzt bei Youtube hochgeladen.

"Metropolis" gehört zu den wichtigsten Werken der deutschen Filmgeschichte und ist der erste Film, der von der Unesco zum Weltdokumentenerbe erklärt wurde. Doch die Originalversion des 1927 in Berlin uraufgeführten Klassikers war 80 Jahre lang verschollen. Erst im Sommer 2008 spürten Mitarbeiter des Museo del Cine in Buenos Aires ein 16-mm-Duplikatnegativ auf, das einen großen Teil des verloren geglaubten Materials enthält. Die Dokumentation erzählt die spannende Geschichte eines filmischen Meisterwerks und seiner Restaurierung. (Arte-Website zur Doku)

Oben der erste Teil, die anderen fünf Clips und weitere Infos nach dem Klick.

Teil 2

Fernando Pena, ein leidenschaftlicher Filmliebhaber, hatte gegen Ende der 1980er Jahre ein Gespräch mit dem Leiter eines kleinen Filmclubs in Buenos Aires. Der beklagte sich über die Mühen bei der Projektion einer Kopie von „Metropolis“. Mehr als zwei Stunden müsse er da neben dem Projektor stehen und auf den alten Film drücken, damit er nicht aus der Führung springe. Die „mehr als zwei Stunden“ waren entweder die kleine Übertreibung eines gestressten Projektionisten – oder aber der Hinweis auf eine sensationelle Entdeckung. (Arte: Metropolis - Die ganze Geschichte)

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Noch bis 25. April zeigt die Deutsche Kinemathek in Berlin die Ausstellung „The Complete METROPOLIS“, hier der Film „Metropolis“ auf Google Video, Amazon-Partnerlink: Fritz Langs Metropolis (Bildband zur Metropolis-Langfassung)