Glatzenpaintings

Philip Levine bekommt eine Glatze und seine Freundin Kat Kraft bemalt selbige. Ich als seit ein paar Jahren lichter werdender Mitdreißiger – dessen Lichterwerdung seit ein paar Jahren aber auch immer langsamer voranschreitet, zumindest bilde ich mir das ein – muss sagen: An meine Glatze kommen mir nur Wasser und Spezial-Shampoo für trockene Kopfhaut mit Dingsbumsduft. So.

London born Philip started using his head as a canvas for creativity back in 2006 when he began to go bald. He did not want to conform to shaving his head like everyone else so started using it as an art form to express. Philip’s head designs are now becoming iconic within London’s fashion and art scenes where people strive to be original. As a tastemaker he is now gaining recognition abroad including Japan and China, and is leading the way to becoming an original expression of creativity in the 21st century.

Phil says Head Design, das Don't Panic Magazine hat noch ein Video vom Glatzenpainting:


(Youtube Direktglatze, via Notcot)