Apple Tablet Liveblogging

Ich bin ja kein Techblogger (zum Glück), aber ich bin Apple Fanboy. Und deshalb verfolge ich natürlich grade die Keynote von Steve Jobs, die in rund einer Viertelstunde losgeht. Dazu lese ich das Liveblogging auf Ars Technica und Boing Boing und habe nebenher noch Justin.tvs Videolivestream offen.

Ich update das hier dann, wenn Jobs die Weltrevolution verkündet hat.

[19:01] Los geht's. Hier zum Abgleichen ein Leak mit Specs von Jason Calacanis, der das iTablet angeblich zwei Wochen testen durfte.

[19:14] Noch ein Videostream auf UStream, Bilder via Engadget. It's the iPad:

[19:33] Das Ding hat „Full capacitive multitouch“ und iPhone-Apps laufen auch darauf. Aber insgesamt bin ich bislang nicht sehr beeindruckt und warte auf „One More Thing“.

[19:39] iPhone-Apps sehen auf dem Ding ziemlich verloren aus. Suboptimal. Man kann sie zwar vergrößern, hat dann aber 'ne verpixelte Darstellung. Auch suboptimal.

[19:42] Für das iPad programmierte, hochauflösende Spiele sehen jedoch ziemlich gut aus, könnte für mobile Gaming ein ziemlicher Burner werden:

[19:50] Die App für die NYTimes sieht auch ziemlich knackig aus. Ich weiß genau, welcher Berufszweig da grade feuchte Augen (inklusive Dollarzeichen) bekommen hat.

[19:55] Über eine App namens iBooks wird Apple zum e-Book-Seller. Wie erwartet.

[20:00] Für die Bücher benutzt Apple das ePub-Format, das DRM enthalten kann, aber nicht muss.

[20:13] Grade war jede Menge iWorks-Blah, das mich nicht interessiert. Scheint aber gut auszusehen. Ansonsten: „The iPad syncs over USB just like an iPhone or iPod“.

[20:16] Nice bzgl WiFi: „And there's no contract -- it's prepaid.“ Datentransfer bis 250MB für 14.99, unlimitiert 29.99.

[20:17] „We hope to have our international deals in the June / July timeframe“. Das Ding kommt also irgendwann Ende Sommer.

[20:20] Preise von $499 bis $829:

ipad7

[20:22] „We will be shipping these in 60 days. 3G models will ship in 90 days.“ Weltweit, die Dinger kommen also Ende März.

[20:35] Das war's wohl. Ich muss mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen, aber: Somehow, I'm not impressed.