Größte Torrent-Seite Mininova wird legal

Nachdem Pirate Bay schon ihren Tracker abgeschaltet haben, hat heute die größte aller Torrent-Seiten alle Links zu illegalen Angeboten gelöscht. Ich bin sehr gespannt, wie die Entwicklung da weitergeht, das Verfahren gegen Isohunt steht ja auch noch an und mit dem Wegfall des größten Trackers und der größten Torrent-Seite dürften die Rechteinhaber in diesen Tagen jubeln.

Tatsache ist aber auch, dass sich die P2P-Technologie mittlerweile so weiterentwickelt hat, dass Tracker nicht nötig sind, sondern P2P-Programme die Inhalte im Netz an Hash Werten identifiziert werden (Magnet Links), quasi der nächste Schritt einer weiteren Dezentralisierung des Downloads und hier für die Rechteinhaber überhaupt nicht mehr nachvollziehbar.

Dass Mininova diesen Weg geht, um empfindliche Strafen zu vermeiden, ist mehr als nachvollziehbar, dennoch geht heute einmal mehr eine P2P-Ära zu Ende.

Today is an important day in the history of Mininova. From now on, we are limiting Mininova.org to our Content Distribution service. By doing so, we comply with the ruling of the Court of Utrecht of last August.

Unfortunately the court ruling leaves us no other option than to take our platform offline, except for the Content Distribution service. According to the verdict (Dutch link) we have to prevent uploads of torrents to Mininova that refer to certain titles or to similar-looking titles. We’ve been testing some filtering systems the last couple of months, but we found that it’s neither technically nor operationally possible to implement a 100% working filter system. Therefore, we decided that the only option is to limit Mininova to Content Distribution torrents from now on. We are still considering an appeal at this moment.

Mininova limits its activities to Content Distribution service, mehr dazu bei Torrent Freak.