Brütal Legend


(Youtube Direktbrütal)

Über's Wochenende habe ich Brütal Legend gezockt, das Heavy Metal ActionRPG mit Jack Black als Roadie Eddie Riggs, benannt nach einem meiner Lieblingsmonster: Iron Maidens Eddie und dessen Designer. Die Story ist kurz erzählt: Roadie Eddie landet nach einem Unfall während eines Konzerts in Heavy Metal Land (heisst nicht so, passt aber) und verteidigt die dort lebenden Menschen gegen fiese Dämonen.

Brütal Legend macht Spaß, vor allem die Auftritte von Lemy Kilmister, Prince of fucking Darkness Ozzy Osbourne und anderen sind stellenweise extrem lustig. Das Game zockt sich wie ein lebendig gewordenes Dio-Cover, man befehligt hauptberufliche Headbanger, benutzt Moshpits als strategische Angriffsformation oder fährt mit einer ZZ-Top-Gedächtniskarre durchs Land und fährt Stachelschweine platt. Dazu sind die Missionen super abwechslungsreich und eigentlich gibt's nichts am Spiel auszusetzen, nur…

Die Missionen sind teilweise zu kurz geraten und werden ständig von Cut-Scenes unterbrochen, was dem Spielfluß nicht wirklich gut tut, was allerdings auch das einzige ist, was mir negativ aufgefallen ist. Dafür kommt Brütal Legend mit einem Soundtrack von 108 Metal-Tracks von Judas Priest über Accept bis Ozzy Osbourne. Und natürlich Tenacious D.

Brütal Legend ist wirklich empfehlenswert, für Headbanger und Leute, die in Spandexhosen Feuerbälle statt Augen haben, Menschen, die sogar Manowar noch was gutes abgewinnen können (also Leute wie ich), ist es allerdings tatsächlich ein Must Have.

Amazon-Partnerlink: Brütal Legend