BLK River Streetart Festival in Wien

blk

Kristina vom Black River Street Art Festival schreibt mir:

Hallo René,

Wir dachten dich alten Street Art Fan, könnte das hier interessieren.

Wir veranstalten in Wien gerade das Black River Street Art Festival. Massenweise nationale und internationale Künstler, wie Mark Jenkins und Evan Roth arbeiten an Innen- und Außenprojekten für die große Gruppenausstellung am 22.10. im Ofroom in Wien. Zusätzlich wird es da auch noch die Präsentation der Street Art Filmreihe „eine Ausstellung mit 24 Bildern pro Sekunde“ geben.

eyewriter

EYEWRITER

Im Rahmen des Festivals findet zb. die Eyewriter Charity Aktion zugunsten der temptone foundation statt. 2003 wurde bei dem in Los Angeles lebenden Künstler Tony Quan alias Tempt One, ALS (Amyotrophe Lateralsklerose ) diagnostiziert. ALS ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems mit unbekannten Ursachen. Die Krankheit ist unheilbar und führt meist binnen weniger Jahre zur Lähmung der nahezu gesamten Muskulatur.

Das konnte aber weder Tony Quans kreative Energie noch seine Leidenschaft für Graffiti brechen. Seit Anfang 2009 arbeiten daher Künstler aus London, Hong Kong, Madrid, Amsterdam und New York City zusammen mit Tony Quan an der Entwicklung von EYEWRITER - Ein kostengünstiges, open-source Eyetracking-System das es körperbehinderten Menschen ermöglicht mit ihren Augen zu zeichnen. Die Technologie wird in Zukunft frei im Internet verfügbar sein.

Weiter Infos zu dem Eyewriter Projekt: eyewriter

BLACK BOOK

Evan Roth wird mit Graffiti Analysis 2.0 software – digital blackbock vor Ort sein. Es handelt sich dabei um eine Open Source Programm für Motion Tracking: Es verwandelt die Schrift bzw. den Akt des Schreibens in eine manipulierbare dreidimensionale Animation.

Normalerweise gebe ich ja keine Pressemitteilungen einfach so raus, hier aber mal eine Ausnahme, weil ich alle hier grade vorgestellten Künstler und Arbeiten mindestens mal in den Links hatte, klingt also nach einer ziemlich gelungenen Veranstaltung mit ziemlich abgefahrenen Projekten am Start.

Festival Webseite, Festival Berichterstattung auf vienna.unlike.net, Facebook-page mit täglichen Infos und Fotos zum Festival